Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 20:10 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Fischer für Arbeitserlaubnis für Asylanten Staat gehen Staatsanwälte aus Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Fischer für Arbeitserlaubnis für Asylanten Staat gehen Staatsanwälte aus
    Zuletzt aktualisiert: 12.03.2008 um 21:00 Uhr

    FPÖ hofft auf Landtagssitz

    Eine Imas-Umfrage im Auftrag der "Krone" sieht das BZÖ vorne. Wären jetzt Wahlen, würde Jörg Haider 42 bis 44 Prozent der Stimmen bekommen.

    Bei der Wahl in Niederösterreich lag das BZÖ mit einem Ergebnis von 0,7 Prozent deutlich hinter den Kommunisten, in Kärnten haben die Orangen in der Wählergunst klar die Nase vorne. Das geht aus einer Imas-Umfrage im Auftrag der "Krone" hervor. Wären jetzt Wahlen, würde Jörg Haider auf 42 bis 44 Prozent der Stimmen kommen, die SPÖ unter Gaby Schaunig nur auf 32 bis 34 Prozent.

    Absolute. Die ÖVP unter Parteichef Josef Martinz käme demnach auf neun bis elf Prozent, die Grünen mit Rolf Holub auf sieben bis neun Prozent. Bis zu sieben Prozent der Wähler würden sich für die FPÖ unter Franz Schwager entscheiden - der Einzug in den Landtag bliebe ihm damit dennoch verwehrt. Das nährt Spekulationen einer möglichen Wiedervereinigung des "dritten Lagers". Haider hätte dann - nach dieser Umfrage - die Absolute und die FPÖ einen Fixplatz im Landtag. Aber Schwager sagt bisher "Nein".

    Unterschiedliche Konzepte. Sein Wiedereinzug der FPÖ in den Landtag ist ohnedies realistisch: Denn vieles deutet darauf hin, dass sich SPÖ, ÖVP, Grüne und FPÖ auf eine Wahlrechtsänderung einigen werden. Zwar gibt es unterschiedliche Konzepte, eine Senkung ungewöhnlich hohen Kärntner Grundmandatshürde steht aber außer Streit.

    WOLFGANG RÖSSLER

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Cameron auf den Barrikaden

      Nachforderungen der EU an Großbritannien im Volumen von 2,1 Milliarden E...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt 

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!