Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 28. Juli 2014 16:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Österreich zieht Diplomaten ab Völkerrechtler verurteilen Gaza-Offensive Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Österreich zieht Diplomaten ab Völkerrechtler verurteilen Gaza-Offensive
    Zuletzt aktualisiert: 24.02.2008 um 06:48 Uhr

    Steirische Landesregierung arbeitet auf Hochtouren

    Bald ist Halbzeit für Voves - Schützenhöfer. Die Landesregierer haben für die nächste Zeit große Pläne, darunter die Schi-WM 2013 in Schladming.

    Franz Voves (SPÖ)

    Foto © APAFranz Voves (SPÖ)

    Die Steiermark-Holding ist kein Thema mehr, das Projekt "Regionext" umso mehr: Hinter dem Wortungetüm verbirgt sich das sinnvolle und längst notwendige Vorhaben der Landesregierung, die regionale Entwicklung gezielt voranzutreiben. Zudem würden damit auch Fördermittel nicht mehr mit der Gießkanne bzw. nach parteipolitischem Gutdünken oder je nach Penetranz des Förderwerbers verteilt.

    Verschiedene Richtungen. Der Mittelfluss soll den selbst gesteckten Zielen der Regionen dienen. Im Moment ist man davon aber weiter entfernt denn je, denn Franz Voves (SPÖ) und Hermann Schützenhöfer (ÖVP) zogen auch hier bisher in zwei verschiedene Richtungen. Schützenhöfer ermuntert die Kleinregionen zu mehr Selbständigkeit, auch gegenüber übergeordneten Verbänden. Voves hat sein Not mit dem Bemühen, diese Kleinregionen wieder für eine überregionale Kooperation einzufangen.

    Globalthema. Eine Freude müssen insbesondere die Grünen mit den aktuellen Plänen der Landesregierung haben - viele Ressorts ordnen ihre Aktivitäten einem übergreifenden Globalthema, dem Erreichen der Klimaschutzziele, unter. Das hängt auch damit zusammen, dass die Umweltagenden dem Namen nach bei Manfred Wegscheider (SPÖ) untergebracht sind, dass aber jedes Ressort etwa wegen der Zuständigkeit für Bauwerke Zuständigkeiten für den Umweltschutz hat.

    Schi-WM 2013. Ein besonders wichtiger Tag für die ganze Steiermark wird der 29. Mai sein. An diesem Donnerstag wird in Kapstadt vom Weltverband Fis die alpine Schi-WM 2013 vergeben. Die ganze Landespolitik, die sonst kaum einen Streit auslässt, wird sich dafür stark machen, dass Schladming zum zweiten Mal nach 1982 Gastgeber der Athleten ist und für die Steiermark Werbung macht.

    CLAUDIA GIGLER, JOHANNES KÜBECK

    Foto

    Foto © APA

    Bild vergrößernHermann Schützenhöfer (ÖVP)Foto © APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      US-"Beweise" für russische Attacken auf Ukraine

      Die US-Regierung hat am Sonntag angebliche Beweise dafür vorgelegt, dass...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      MH17: Traurige Heimkehr in Eindhoven 

      MH17: Traurige Heimkehr in Eindhoven

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!