Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 15:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Syrisches Regime setzt öfter Fassbomben ein Obama: "Kein neuer Kalter Krieg mit Russland" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Syrisches Regime setzt öfter Fassbomben ein Obama: "Kein neuer Kalter Krieg mit Russland"
    Zuletzt aktualisiert: 14.02.2013 um 19:14 UhrKommentare

    Europa soll sich bis 2014 erholen

    Laut Wirtschaftsforschung soll sich Europa schon bald von der Krise erholen. Ab dem zweiten Halbjahr 2013 wird ein Aufschwung prognositziert.

    Foto © Fotolia

    2014 wird das erste tatsächliche Jahr der Erholung nach der Finanzkrise", erwartet Robert Quinn, Direktor und Chief European Equity Analyst bei S&P Capital IQ Equity Research. Für seine Einschätzung beruft er sich auf die kontinuierliche Stabilisierung der globalen Wirtschaftslage und auf den Verlauf vergleichbarer anderer Krisen. Durchschnittlich dauere es fünf Jahre, bis es wieder zu einer Regeneration der Wirtschaft kommt, schreibt Quinn unter Berufung auf Entwicklungen in Finnland, Norwegen und Schweden in einer Aussendung am Donnerstag.

    "Keine großen Gefahren"

    Der Schwung soll sich schon im zweiten Halbjahr 2013 aufbauen. Weder das europäische Bankensystem, noch die europäische Haushaltspolitik sollen dann bremsen. "Alle Ereignisse, die sich negativ auf die Märkte auswirken könnten, haben ihren Haupteinfluss am Anfang des Jahres: die Entwicklung der spanischen Rezession, der Ausgang der Wahlen in Italien und die weiteren Maßnahmen gegen die Fiskalklippe. Wir sehen jedoch in allen drei Fällen keine großen Gefahren für den langfristigen Aufwärtstrend."


    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      USA verschärfen Sanktionen gegen Russland

      Nach der EU haben auch die USA im Ukraine-Konflikt ihre Sanktionen gegen...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Abbauarbeiten bei der Wörtherseebühne in Klagenfurt 

      Abbauarbeiten bei der Wörtherseebühne in Klagenfurt

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!