Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. April 2014 17:42 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    EU-Wahl: Mussolini-Enkelin für Forza Italia dabei Gesetz über Beschaffung der Ministerien auf Eis Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel EU-Wahl: Mussolini-Enkelin für Forza Italia dabei Gesetz über Beschaffung der Ministerien auf Eis
    Zuletzt aktualisiert: 02.02.2013 um 21:18 UhrKommentare

    Islamist bedroht Merkel mit Tod

    Ein radikaler Islamist droht in einem neuen Internet-Video mit Terrorattacken auf den Berliner Reichstag und fordert den Tod der deutschen Kanzlerin Angela Merkel. Es gibt Verbindungen nach Österreich, berichtet "Die Welt". Sicherheitsbehörden sehen eine "abstrakt hohe Gefährdungslage".

    Foto © AP

    Ein radikaler Islamist droht in einem neuen Internet-Video mit Terroranschlägen auf den Reichstag in Berlin und fordert den Tod der deutschen Kanzlerin Angela Merkel.

    Die Zeitung "Die Welt" berichtet, das am Samstag ins Internet gestellte Video zeige eine Art Kampfgesang eines deutschen Islamisten, der sich Abu Azzam nenne. "Wir wollen (Barack) Obama und (Angela) Merkel tot sehen", erklärt darin der Islamist dem Blatt zufolge. Höchstwahrscheinlich handele es sich um einen radikalen Salafisten, der sich im vergangenen Jahr nach Ägypten abgesetzt und dort dem österreichischen Prediger Mohamed Mahmoud alias Abu Usama al-Gharib angeschlossen habe.

    Sicherheitskreise bestätigten am Samstag, dass wieder ein derartiges Video von den Sicherheitsbehörden geprüft wird. An der bereits vorher abstrakt hohen Gefährdungslage habe sich aber nichts geändert - es gebe keine Hinweise auf konkrete Anschlagspläne, hieß es. Extremisten haben der Bundesrepublik vor allem wegen des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan mit Anschlägen gedroht.

    Dieser versuche mit deutschsprachiger Jihad-Propaganda Glaubensbrüder in Deutschland zu Anschlägen zu motivieren. Bereits im September 2012 hatten Islamisten im Internet zu Attentaten in Deutschland aufgerufen - sie sollen der Zeitung zufolge ebenfalls zu der Gruppe um Mahmoud gehören.


    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Putin nennt Militäreinsatz ein Verbrechen

      Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Entsendung von Truppen in den...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang