Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. April 2014 08:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Obama berät mit EU über Russland-Sanktionen Heinisch-Hosek übersteht Misstrauensantrag Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Obama berät mit EU über Russland-Sanktionen Heinisch-Hosek übersteht Misstrauensantrag
    Zuletzt aktualisiert: 01.02.2013 um 17:18 UhrKommentare

    Schuldenlimit ausgesetzt: USA bleiben zahlungsfähig

    Und wieder ein wenig Zeit gewonnen: Das Schuldenlimit der USA wird bis 19. Mai ausgesetzt. Das Gesetz erlaubt dem Finanzministerium, sich bis dahin weiter Geld für die Begleichung von Rechnungen zu leihen, obwohl das Kreditlimit ausgeschöpft ist.

    Foto © AP

    Die USA bleiben fürs Erste flüssig: Der Senat stimmte am Donnerstag mit breiter Mehrheit einem Gesetz zu, wonach das Schuldenlimit von derzeit 16,4 Billionen Dollar (12,1 Billionen Euro) bis zum 19. Mai ausgesetzt wird. Bereits kürzlich hatte das Abgeordnetenhaus einen entsprechenden Antrag verabschiedet. Präsident Obama will das Gesetz in Kürze unterzeichnen. Damit ist die Zahlungsfähigkeit der Regierung in Washington zunächst gesichert.

    Mehr Zeit gewonnen

    Das Gesetz erlaubt dem Finanzministerium, sich bis Mitte Mai weiter Geld für die Begleichung von Rechnungen zu leihen, obwohl das selbstgesteckte Kreditlimit ausgeschöpft ist. Die 16,4 Billionen Dollar US-Schulden entsprechen 100 Prozent der jährlichen Wirtschaftskraft. Sinn der Verlängerung ist es, Zeit zu gewinnen: Regierungslager und Opposition haben so etwas mehr Spielraum für Verhandlungen, um sich auf notwendige Etatkürzungen zum Abbau der Schulden zu einigen. Die Republikaner fordern entschlossene Sparschritte, vor allem im Sozialsektor.

    Erst zum Jahresende hatten sich die Parteien eine erbitterte Budgetschlacht geliefert. Erst in letzter Minute einigten sie sich am Neujahrstag und konnten so massive Steuererhöhungen und Ausgabenkürzungen ("Fiskalklippe") verhindern.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Ukraine: Tote nach Militäraktion

      Die Lage in der Ostukraine droht zu eskalieren. Bei dem Einsatz der ukra...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang