Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 21:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    IS tötete zweiten US-Reporter Osteuropas große Angst  vor Putin Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel IS tötete zweiten US-Reporter Osteuropas große Angst  vor Putin
    Zuletzt aktualisiert: 20.01.2013 um 13:10 UhrKommentare

    Geringe Wahlbeteiligung in Kärnten

    In Klagenfurt stimmten bis zu Mittag erst 20 Prozent ab. Man rechnet mit einer landesweiten Wahlbeteiligung von rund 35 Prozent. Am Land war das Interesse bis dato höher.

    Foto © AP/Hans Punz

    Nicht gerade berauschend ist die Volksbefragung im südlichsten Bundesland angelaufen. In Klagenfurt lag die Wahlbeteiligung nach Auskunft aus einer ganzen Reihe von Wahllokalen bis Mittag teilweise noch unter 20 Prozent, gerechnet wurde damit, dass unter dem Strich eine Beteiligung von etwa 35 Prozent herauskommen würde. Am Land war das Interesse höher.

    So lag die Beteiligung bei den ersten ausgezählten Gemeinden bei rund 50 Prozent, allerdings mussten dort ja auch alle Wähler am Vormittag in die Wahllokale. In der Landeshauptstadt war hingegen ein Abstimmen noch bis 16 Uhr möglich. Erfahrungsgemäß flaut der Andrang allerdings ab 15 Uhr deutlich ab.

    Am Wetter konnte das Desinteresse diesmal nicht liegen. Nach der klirrenden Kälte vom Samstag lagen die Temperaturen Sonntagmittag um den Gefrierpunkt, im Klagenfurter Becken kam zeitweise sogar die Sonne hervor. Die letzten Wahllokale in Kärnten schließen um 16 Uhr, für die Wahlkarten gilt Wahlschluss um 17 Uhr.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Lawrow warnt Kiew

      Das Bemühen der Ukraine um eine Nato-Mitgliedschaft behindere eine Fried...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien 

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!