Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. September 2014 18:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    UN: Gaza-Krieg als Fall für Internationalen Gerichtshof Start für die Steuerreform Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel UN: Gaza-Krieg als Fall für Internationalen Gerichtshof Start für die Steuerreform
    Zuletzt aktualisiert: 03.01.2013 um 21:12 UhrKommentare

    Hugo Chávez ringt mit dem Tod

    Venezuelas Präsident soll bereits im Koma liegen. Er zeige nur noch schwache Lebenszeichen, die Ärzte könnten jederzeit darüber entscheiden, die Maschinen abzustellen - so eine spanische Zeitung.

    Hugo Chavez auf einem Archivbild

    Foto © APHugo Chavez auf einem Archivbild

    Während Regierungsmitglieder des krebskranken Staatschefs aus Venezuela weiterhin nur positive Meldungen in die Welt setzen, zeichnen Klinikmitarbeiter offenbar ein anderes Bild: Der 58-Jährige soll im Koma liegen und nur noch künstlich am Leben erhalten werden, berichtet die spanische Zeitung "ABC". Die Information stamme aus dem Krankenhaus in Havanna, in dem Chávez behandelt wird. Chávez zeige nur noch schwache Lebenszeichen, die Ärzte könnten jederzeit darüber entscheiden, die Maschinen abzustellen.

    Der venezolanische Wissenschaftsminister und Schwiegersohn des Staatschefs, Jorge Arreaza, twitterte dagegen, der Gesundheitszustand sei "stabil". Dies hätten die behandelnden Ärzte mitgeteilt. Am Mittwoch bereits reiste der Bruder des Präsidenten, Adán Chávez, nach Kuba, wo er mit Arreaza und dem Vizepräsidenten und Außenminister Nicolás Maduro zusammenkam. Chávez soll eigentlich am 10. Jänner für eine dritte, sechs Jahre dauernde Amtszeit vereidigt werden. Doch es erscheint immer unwahrscheinlicher, dass der Präsident das Amt noch einmal antritt. Er war am 11. Dezember zum vierten Mal wegen seines Krebsleidens operiert worden .


    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Gefangenenaustausch im Osten der Ukraine

      Ukrainischer Präsident nimmt Stellung zum WaffenstillstandsabkommenNoch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Weltweite Demos für den Klimaschutz 

      Weltweite Demos für den Klimaschutz

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!