Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 18:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kärntner Koalition einigte sich auf Budget 2015 Gasstreit wurde beigelegt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Kärntner Koalition einigte sich auf Budget 2015 Gasstreit wurde beigelegt
    Zuletzt aktualisiert: 03.01.2013 um 12:40 UhrKommentare

    Kim Jong-un offenbar Vater geworden

    Die südkoreanische Presse spekulierte am Donnerstag über die Geburt eines Kindes und zeigte Bilder seiner Ehefrau Ri Sol-ju mit und ohne Babybauch.

    Foto © AP

    Demnach war die junge Frau im nordkoreanischen Staatsfernsehen auf einer Neujahrsfeier in einem Zweiteiler ohne Babybauch zu sehen. Auf Bildern des Fernsehens von Mitte Dezember erschien sie dagegen noch schwanger.

    Bei einer Gedenkfeier für Kim Jong-il, den verstorbenen Vater und Vorgänger ihres Mannes an der Spitze des abgeschotteten kommunistischen Landes, hatte sie damals noch eine deutlich sichtbare Wölbung unter ihrem locker sitzenden traditionellen Gewand gehabt. Bei der Neujahrsfeier am Dienstag hingegen war sie wieder schlanker. Aufgrund der Analyse der Fernsehbilder scheine Ri Sol-ju in der Zwischenzeit entbunden zu haben, sagte ein südkoreanischer Regierungsvertreter der Nachrichtenagentur Yonhap.

    Im Juli war Ri Sol-ju erstmals an der Seite ihres Mannes in der Öffentlichkeit aufgetaucht. Die nordkoreanischen Staatsmedien bestätigten kurze Zeit später ihre Identität. Südkoreanische Medien zitierten Geheimdienstberichte, wonach das Paar seit 2009 verheiratet ist und bereits ein Kind haben soll. Demnach soll der Vater Universitätsdozent und ihre Mutter Ärztin sein. Offiziell bestätigt wurden die Berichte nicht.


    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Orban zieht Internetsteuer-Pläne zurück

      Nach Protesten hat der ungarische Premierminister Abstand von der Einfüh...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt 

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!