Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. September 2014 07:57 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ukraine: OSZE soll Grenze überwachen Muslime setzen Zeichen gegen Extremismus und Gewalt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Ukraine: OSZE soll Grenze überwachen Muslime setzen Zeichen gegen Extremismus und Gewalt
    Zuletzt aktualisiert: 29.12.2012 um 10:01 UhrKommentare

    Parteien starten unterschiedlich ins Neue Jahr

    Foto © APA

    Die Parteien starten überwiegend mit Elan ins neue Jahr, das jede Menge Wahlen bringt. Hinzu kommt Anfang 2013 die Volksbefragung, die für die Regierungsparteien erhöhten Mobilisierungsbedarf bedeutet.

    Die SPÖ startet mit Tagungen der Parteigremien ins "Superwahljahr" 2013. Parteipräsidium und -vorstand werden sich am 7. Jänner in Wien (Parlament) mit der Heeres-Volksbefragung, den Landtagswahlen und der Regierungsarbeit im Frühjahr beschäftigen. Am gleichen Tag rührt Hannes Androsch mit dem "Unser Heer"-Komitee im Museumsquartier die Werbetrommel für das Berufsheer. Verteidigungsminister Darabos tut dies schon am 4. Jänner in den schwarzen Ländern Tirol und Vorarlberg.

    Die ÖVP plant für den 4. Jänner ein spezielles Pro-Wehrpflicht-Event in Wien, wo Parteiobmann Spindelegger gemeinsam mit dem "Einsatz für Österreich"-Personenkomitee auftreten wird. Ihren "echten" Jahresauftakt begeht die Volkspartei am 9. Jänner in Linz.

    Das Neujahrstreffen der FPÖ findet heuer in der Vösendorfer "Pyramide" statt, wo Parteichef Strache am 19. Jänner seine Anhänger aufs Wahljahr einstimmen wird.

    Die Grünen treffen sich von 10. bis 11. Jänner am Faaker See in Kärnten. Generalthemen sollen Antikorruptionspolitik und öffentlicher Verkehr werden.

    Ebenfalls in Kärnten, genauer gesagt in Velden, tritt am 27. Jänner das BZÖ zu seinem Neujahrstreffen zusammen. Das Event soll zugleich der Wahlkampfauftakt für die Kärntner Landtagswahl am 3. März werden.

    Das Team Stronach geht das neue Jahr vorerst ruhig an und hat kein Event angekündigt.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Analyse: "Nur Gewinner in Schottland"

      Schottland hat sich gegen die Abspaltung von Großbritannien entschieden,...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Politik im Bild

      Unionisten jubeln, Separatisten trauern 

      Unionisten jubeln, Separatisten trauern

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!