Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Juli 2014 19:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Trotz Verbotes Anti-Israel-Demonstration in Paris US-Regierung will Kinder aus Honduras aufnehmen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Trotz Verbotes Anti-Israel-Demonstration in Paris US-Regierung will Kinder aus Honduras aufnehmen
    Zuletzt aktualisiert: 27.12.2012 um 19:39 UhrKommentare

    Wehrpflicht-Befürworter weiter in der Mehrheit

    Foto © APA

    Die Befürworter der allgemeinen Wehrpflicht sind laut einer aktuellen "market"-Umfrage für den Standard weiterhin in der Mehrheit. 54 Prozent der in der Vorwoche Befragten sprachen sich für das bestehende System aus, 46 Prozent für ein Berufsheer. 64 Prozent gehen davon aus, dass die Wehrpflicht ohnehin beibehalten wird – an dieser Erwartung hat sich laut "market" seit August kaum etwas geändert.

    Bei den Wählern der beiden Regierungsparteien SPÖ und ÖVP ist die Zustimmung zur jeweiligen Parteilinie deutlich unterschiedlich stark: Während ÖVP-Wähler mit 76 Prozent der Parteilinie folgen und für das Weiterbestehen der Wehrpflicht sind, tun dies laut Umfragedaten nur 54 Prozent der SPÖ-Wähler, die für ein Berufsheer sind.

    SPÖ-Chef Faymann wird sich laut Medienberichten jedenfalls zwei Wochen vor der für 20. Jänner angesetzten Befragung in einem Brief an alle Wiener und Burgenländer wenden und sich für eine Abschaffung der Wehrpflicht aussprechen. Unterschreiben werden die Briefe jeweils Wiens Bürgermeister Häupl und Burgenlands Landeshauptmann Niessl.

    In den zwei anderen roten Bundesländern - Steiermark und Salzburg - ist dies nicht geplant. SPÖ-Bundesgeschäftsführer Kräuter erklärte dazu gegenüber dem "Standard", die jeweiligen Landeschefs Voves und Burgstaller hätten sich mehrfach sehr skeptisch zur Volksbefragung geäußert - daher sei es „nicht besonders sinnvoll“ gewesen, sie um Unterstützung bei der Kampagne zu bitten.

    Am 8. Jänner steht dann ein ORF-"Bürgerforum" am Programm, bei dem laut Medienberichten sowohl Faymann als auch ÖVP-Chef Spindelegger teilnehmen werden. Eine Woche vor der Volksbefragung wird sich Verteidigungsminister Darabos in der ORF-Pressestunde Innenministerin Mikl-Leitner stellen. Ab Freitag startet die SPÖ u.a. auch eine Plakatkampagne.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Taliban töten 14 Menschen bei Überfall

      Die Taliban haben 14 Menschen bei einem nächtlichen Überfall auf Busse g...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      MH17: Traurige Heimkehr in Eindhoven 

      MH17: Traurige Heimkehr in Eindhoven

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!