Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 05:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Bouteflika-Anhänger feiern nach Algerien-Wahl Hypo-Chef: "Mehr Leichen im Keller als wir dachten" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Bouteflika-Anhänger feiern nach Algerien-Wahl Hypo-Chef: "Mehr Leichen im Keller als wir dachten"
    Zuletzt aktualisiert: 23.12.2012 um 20:47 UhrKommentare

    Die Violetten im Anmarsch

    Still geworden ist es um die "Piraten", die angekündigt hatten, bei den Landtagswahlen zu kandidieren. Wie Vorstandsmitglied Peter Dumrailer sagt, wollen sie das nach wie vor.

    "Pirat" Peter Dumrailer

    Foto © KLZ/Traussnig"Pirat" Peter Dumrailer

    Bei der Vollversammlung wurde kürzlich mit Mario Neurath, Peter Dumrailer, Günther Klaus Egger, Markus Schuster und Monika Wehlig ein neuer Vorstand gewählt. Zum Auftakt der Wahlbewegung ist ein "Marsch auf Kärnten" geplant. Dumrailer: "Wir werden in violetten Overalls von Graz nach Klagenfurt marschieren und unterwegs versuchen, die Bürger dazu zu bewegen, für die Piraten Unterstützungserklärungen abzugeben."

    Violett ist die Farbe der Piraten. In Graz beginnt der Marsch deshalb, weil man den Erfolg der dortigen Gemeinderatswahl symbolisch auf Kärnten übertragen möchte. Dumrailer ist überzeugt davon, dass seine Partei am 3. März den Einzug in den Landtag schaffen wird: "Es wird uns wahrscheinlich leichter fallen, in Klagenfurt oder Villach ein Grundmandat zu schaffen, als landesweit die Fünf-Prozent-Hürde zu überspringen."

    Mit ihren Inhalten wollen die Piraten erst später an die Öffentlichkeit treten. So viel steht laut Dumrailer jetzt schon fest: "Wie wollen Werte vermitteln und Mandatare präsentieren, die mit dem Herzen Politik machen. Auf die anderen hinzuhauen, ist nicht unsere Sache."

    ROBERT BENEDIKT

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Putin nennt Militäreinsatz ein Verbrechen

      Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Entsendung von Truppen in den...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang