Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. September 2014 17:50 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Vorwürfe gegen niederösterreichischen Pfarrer Heinisch-Hosek: "Nicht nur Turboschübe" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Vorwürfe gegen niederösterreichischen Pfarrer Heinisch-Hosek: "Nicht nur Turboschübe"
    Zuletzt aktualisiert: 20.12.2012 um 19:22 UhrKommentare

    Regierungskrise in Tschechien

    In Tschechien ist eine Regierungskrise ausgebrochen. Die kleinste Koalitionspartei Lidem kündigte am Donnerstag den Rückzug aus der Regierung und den Übergang in die Opposition an.

    Premier Petr Necas

    Foto © APAPremier Petr Necas

    Der Parteivorstand hat alle Regierungsmitglieder von LIDEM aufgefordert, ihre Demissionen mit Geltung zum 10. Jänner einzureichen. Dies teilte die Lidem-Chefin Karolina Peake nach einer außerordentlichen Sitzung des Vorstandes ihrer Partei mit.

    Der Grund des Austrittes von LIDEM aus der Koalition ist die plötzliche Abberufung von Peake als Verteidigungsministerin, die der konservative (ODS) Premier Petr Necas initiiert hat. "Das, was heute geschehen ist, betrachten wir als Verlust des gegenseitigen Vertrauens ", betonte Peake.

    Necas hat zuvor auf einer Pressekonferenz die Abberufung Peakes von der Spitze des Verteidigungsressorts mit einem "totalen Vertrauensverlust" begründet. Sein Vertrauen in sie sei "nicht auf Null, sondern in die Minus-Zone gefallen", so Necas. Den Vertrauensverlust führte Necas vor allem auf die personellen Änderungen in der Leitung des Verteidigungsministeriums zurück, die Peake in vergangener Woche - nur einen Tag nach ihrem Antritt - durchgeführt hatte.

    Necas kritisierte vor allem, dass der Erste Stellvertreter des Verteidigungsminister und früherer Chef des Generalstaabs, Vlastimil Picek, von Peake unerwartet abberufen wurde. Dies sei ein "grober politischer Fehler" gewesen, so Necas. Er fügte hinzu, Picek sei ein Fachmann und eine Schlüsselfigur in Verhandlungen gewesen, beispielsweise über die Verlängerung des Vertrages über die Vermietung von Jagdflugzeugen "Gripen".

    Die Necas-Regierung kann sich nun in dem 200-köpfigen Abgeordnetenhaus nur auf 90 Stimmen sicher stützen – 49 der ODS und 41 der liberalkonservativen Partei TOP 09 des Außenministers Karel Schwarzenberg. Die Koalition wurde bisher auch von zwölf Abgeordneten unterstützt, die keiner Partei oder keinem Klub angehören. Keinen Klub hat auch die LIDEM-Partei, weil sie dafür nicht die Mindestzahl von zehn Abgeordneten hat.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Mauerfall: 25 Jahre Prager Meilenstein

      Vor genau 25 Jahren trat Hans-Dietrich Genscher in historischer Mission ...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Franz Voves tritt als SPÖ-Spitzenmann an 

      Franz Voves tritt als SPÖ-Spitzenmann an

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!