Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Juli 2014 21:08 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Finanzministerium hat sich bei ÖBB verrechnet Texas setzt Nationalgarde an Grenze zu Mexiko ein Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Finanzministerium hat sich bei ÖBB verrechnet Texas setzt Nationalgarde an Grenze zu Mexiko ein
    Zuletzt aktualisiert: 20.12.2012 um 19:18 UhrKommentare

    Spaniens Sparhaushalt vom Parlament verabschiedet

    Der Sparhaushalt der spanischen Regierung von Ministerpräsident Mariano Rajoy für das Jahr 2013 ist vom Parlament in zweiter Lesung verabschiedet worden. Das Budget wurde am Donnerstag mit den Stimmen von Rajoys konservativer Volkspartei (PP) gebilligt. Die Opposition votierte fast geschlossen gegen den Etat, die PP verfügt allerdings in beiden Kammern des Parlaments über die absolute Mehrheit.

    Der Haushalt sieht für die einzelnen Ministerien Einsparungen von durchschnittlich neun Prozent vor. Die Ausgaben für das Gesundheitswesen und die Kultur werden um etwa 20 Prozent gesenkt. Die Beamtengehälter werden erneut eingefroren und die Renten nicht mehr - wie bisher üblich - zum Erhalt der Kaufkraft um den Satz der Inflationsrate erhöht.

    Ein großer Teil der Einsparungen wird allerdings durch die hohen Zinsen aufgefressen, die das Euro-Krisenland Spanien für seine Staatsanleihen zahlen muss. Die Opposition hielt der Regierung vor, sich auf unrealistische Annahmen für die künftige wirtschaftliche Entwicklung zu stützen.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Gerz-Kunstwerk: Abmontieren oder nicht?

      Seit 2010 findet man in der Steiermark Tafeln des Projektes „63 Jahre da...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Die Gäste des EU-Sondergipfels 

      Die Gäste des EU-Sondergipfels

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!