Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 16. September 2014 09:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kämpfe in ostukrainischer Rebellenhochburg Donezk Österreich bei Gerechtigkeitsstudie auf Rang sechs Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Kämpfe in ostukrainischer Rebellenhochburg Donezk Österreich bei Gerechtigkeitsstudie auf Rang sechs
    Zuletzt aktualisiert: 15.12.2012 um 19:40 UhrKommentare

    Clinton fiel in Ohnmacht und erlitt Gehirnerschütterung

    US-Außenministerin Hillary Clinton hat einen Ohnmachtsanfall erlitten und sich eine Gehirnerschütterung zugezogen. Die US-Ministerin befinde sich auf dem Weg der Besserung.

    Foto © Reuters

    In den vergangenen Tagen war zunächst nur bekannt gegeben worden, dass Clinton eine Magenvirus-Erkrankung erlitt. Durch diese Erkrankung sei die Ministerin so sehr geschwächt worden, dass sie in Ohnmacht fiel, erläuterte Reines. Ihr Gesundheitszustand werde nun regelmäßig von Ärzten überwacht.

    Auf ärztlichen Rat hin werde Clinton in der kommenden Woche zu Hause bleiben und von dort aus arbeiten. Sie stehe in regelmäßigem Kontakt mit dem Ministerium. Anfang der Woche hatte sie eine Reise nach Nordafrika aus gesundheitlichen Gründen abgesagt.


    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Prozessauftakt gegen mutmaßliches ISIS-Mitglied

      Die Bundesanwaltschaft wirft dem Mann die Mitgliedschaft in der radikal ...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Die Grünen: Auftakt in Judendorf-Straßengel 

      Die Grünen: Auftakt in Judendorf-Straßengel

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!