Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 15:57 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Millionen Syrer laut UN von Hilfe abgeschnitten Berlusconi unterzeichnet für Sozialdienst Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Millionen Syrer laut UN von Hilfe abgeschnitten Berlusconi unterzeichnet für Sozialdienst
    Zuletzt aktualisiert: 25.10.2012 um 15:18 UhrKommentare

    Vatileaks: Ex-Kammerdiener kommt ins Gefängnis

    Foto © APA

    Der wegen schweren Diebstahls zu 18 Monaten Haft verurteilte Ex-Kammerdiener des Papstes kommt noch am Donnerstag ins Gefängnis. Da Gabriele keine Berufung gegen die erstinstanzliche Verurteilung eingereicht habe, sei das Urteil nun rechtskräftig, berichtete der vatikanische Pressesprecher, Pater Federico Lombardi. Der 46-Jährige werde auch seine Stelle in der römischen Kurie verlieren.

    Der Papst könnte Gabriele begnadigen, sollte der Ex-Butler Reue zeigen und den Heiligen Vater um Verzeihung bitten, betonte Lombardi. Gabriele habe allein gehandelt, Gerüchte über Komplizen seien aufgrund des Urteils haltlos.

    Mit dem Urteil gegen Gabriele sei ein "trauriger Vorfall mit schmerzhaften Folgen" zu Ende gegangen, hieß es in einer Presseaussendung des Heiligen Stuhls. "Mehrere Monate lang sei die Harmonie der Gemeinschaft getrübt worden, die im Dienst des Papstes steht", so die Aussendung.

    Gabriele war vor drei Wochen von einem vatikanischen Gericht verurteilt worden, weil er in der so genannten Vatileaks-Affäre vertrauliche Dokumente kopiert und an einen Journalisten weitergegeben hatte. Dieser hatte sie in einem Enthüllungsbuch veröffentlicht.

    Am 5. November beginnt ein Verfahren gegen den wegen Begünstigung angeklagten Informatiker Claudio Sciarpelletti. Ihm wird Beihilfe vorgeworfen. Bei Sciarpelletti war ein Umschlag mit Papieren gefunden worden, die aber nicht vertraulich waren. Das vatikanische Gericht hatte beschlossen, Gabrieles Verfahren von jenem Sciarpellettis zu trennen. Beobachter hoffen, dass der Prozess gegen den Informatiker weitere noch offene Fragen zu der heiklen Causa klären wird.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Europäisches Politik-Speeddating

      Sich in 10 Minuten kennenlernen, miteinander reden, und schauen, ob man...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang