Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 06:28 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Vormarsch der IS - Ankara berät Militäreinsatz EU-Einsatz in Zentralafrika wird verlängert Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Vormarsch der IS - Ankara berät Militäreinsatz EU-Einsatz in Zentralafrika wird verlängert
    Zuletzt aktualisiert: 02.09.2012 um 22:33 UhrKommentare

    Paierl-Comeback? ÖIAG sucht neuen Vorstand

    Der steirische Ex-Landesrat Herbert Paierl gilt als aussichtsreichster Nachfolgekandidat für den im Sommer nach nur einem Jahr abgegangenen Markus Beyrer. Am Donnerstag findet das Hearing statt, am Freitag soll der neue Vorstand gekürt werden.

    Rückt Herbert Paierl in die Führungsetage der Staatsholding ÖIAG auf?

    Foto © Kleine Zeitung/Gernot EderRückt Herbert Paierl in die Führungsetage der Staatsholding ÖIAG auf?

    Der ehemalige steirische Wirtschafts- und Finanzlandesrat Herbert Paierl könnte vor einem Comeback im engsten Kreis der politischen Macht stehen. Der Oststeirer gilt beim am Donnerstag stattfindenden Hearing als aussichtsreichster Nachfolgekandidat für den im Sommer nach nur einem Jahr abgegangenen Markus Beyrer. Neben Paierl - auf den sich dem Vernehmen nach die Bundes-VP festgelegt hat - rittern auch der ehemalige AUA-Vorstand Peter Malanik und der frühere Chef von HP, Rudolf Kemler, um den Führungsposten in der Staatsholding (ÖIAG). Am Freitag soll der Aufsichtsrat den neuen Vorstand küren.


    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Ukraine: Kämpfe trotz Waffenruhe

      Und in Odessa greift ein Mob einen Politiker an, der den ukrainischen Mi...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Team Stronach auf Klausur in Schladming 

      Team Stronach auf Klausur in Schladming

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!