Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 02:31 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Krawalle bei Präsidentenwahl in Algerien EU-Parlament fordert weitere Sanktionen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Krawalle bei Präsidentenwahl in Algerien EU-Parlament fordert weitere Sanktionen
    Zuletzt aktualisiert: 31.05.2012 um 04:24 UhrKommentare

    Fischer beendet Staatsbesuch in Vietnam

    Foto © APA

    Bundespräsident Fischer beendet am Donnerstag seinen dreitägigen Staatsbesuch in Vietnam. Zum Abschluss der Visite wird in der "Saigon University" von Ho-Chi-Minh-Stadt der "österreichische Wissenschaftstag" abgehalten. Am Mittwoch hatten Fischer und die ihn begleitende Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation an der Eröffnung eines österreichisch-vietnamesischen Wirtschaftsforums teilgenommen.

    Hauptziel des Staatsbesuches war die Förderung der wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern, die heuer das 40-jährige Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen begehen. Begleitet wurde Fischer u.a. von Wirtschaftsminister Mitterlehner, Gesundheitsminister Stöger sowie WKO-Präsident Leitl. Am Dienstag war der Bundespräsident in Hanoi zu Gesprächen mit Staatspräsident Truong Tan Sang, Ministerpräsident Nguyen Tan Dung und KP-Generalsekretär Nguyen Phu Trong zusammengetroffen.

    Das kommunistisch regierte Land, das 1986 mit marktwirtschaftlichen Reformen begonnen hat, ist Mitglied der Südostasiatischen Staatengemeinschaft (ASEAN). Im Beisein der beiden Staatsoberhäupter wurden mehrere Wirtschaftsmemoranden und Verträge in den Bereichen Handel, Energie, Industrie und Tourismus unterzeichnet.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Putin nennt Militäreinsatz ein Verbrechen

      Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Entsendung von Truppen in den...Bewertet mit 2 Sternen

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang