Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 08:53 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Erneut Zusammenstöße vor "Tag des Zorns" "Schwiegermuttergeld": Razzia auf Ibiza Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Erneut Zusammenstöße vor "Tag des Zorns" "Schwiegermuttergeld": Razzia auf Ibiza
    Zuletzt aktualisiert: 08.05.2012 um 06:18 UhrKommentare

    Santorum unterstützt Romney im US-Wahlkampf

    Foto © APA

    Der erzkonservative Ex-Senator Rick Santorum unterstützt seinen früheren Rivalen und Parteikollegen Mitt Romney beim Kampf um das US-Präsidentenamt. Romney habe seine Unterstützung, um die "wichtigste Wahl unseres Lebens" zu gewinnen, teilte Santorum am Montag mit.

    Zwar hätten er und Romney in der Vergangenheit Differenzen gehabt, jedoch sei er nach einem Treffen mit dem früheren republikanischen Gouverneur von Massachusetts beeindruckt von dessen Wirtschaftsverständnis gewesen und den zentralen Familienthemen in seiner Wahlkampagne. "Vor allem stimmen wir dabei überein, dass Präsident Obama besiegt werden muss", betonte Santorum. "Es wird alle Mann an Bord benötigen, wenn unser Nominierter siegreich sein soll."

    Es gilt praktisch als sicher, dass Romney Amtsinhaber Barack Obama im November herausfordern wird. Der Nominierungsparteitag findet Ende August statt.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Asylwerberheim in Weitensfeld geplant

      In Weitensfeld ist im Gasthof Bärenwirt ein Asylwerberheim für 20 Person...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt 

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!