Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 17:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Erstes Treffen: Kaiser bei Spindelegger 23 Tote bei Selbstmordanschlag in Bagdad Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Erstes Treffen: Kaiser bei Spindelegger 23 Tote bei Selbstmordanschlag in Bagdad
    Zuletzt aktualisiert: 21.03.2012 um 17:55 UhrKommentare

    Haftstrafe für Dink-Mörder in Türkei bestätigt

    Foto © APA

    Das Oberste Gericht der Türkei hat am Mittwoch die Haftstrafe für den Mörder des türkisch-armenischen Journalisten Hrant Dink bestätigt. Die Richter in Ankara billigten die Verurteilung von Ogün Samast zu 22 Jahren und zehn Monaten Gefängnis wegen Mordes und unerlaubten Waffenbesitzes, wie die Agentur Anadolu berichtete.

    Ein Gericht in Istanbul hatte Samast, der Dink im Jänner 2007 in der türkischen Metropole auf offener Straße erschossen hatte, zu der Strafe verurteilt. Der Gericht hatte zugleich aber entschieden, dass es keine Verschwörung für den Mord gegeben habe. Dinks Familie und Menschenrechtler reagierten empört und verlangten eine vollständige Aufklärung der Tat, bei der auch Hinweise auf mögliche Drahtzieher im türkischen Sicherheitsapparat geklärt werden müssten.

    Dink, Herausgeber der türkisch-armenischen Wochenzeitung "Agos", war ins Visier türkischer Ultranationalisten geraten, weil er die Massaker an den Armeniern im Osmanischen Reich als "Völkermord" bezeichnet hatte. Das ist in der Türkei ein Tabubruch.

    Vor seiner Ermordung hatte Dink wiederholt Drohungen erhalten. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte 2010 entschieden, die Regierung in Ankara habe in ihrer Verpflichtung versagt, Dinks Leben zu schützen. Die staatlichen Behörden seien über die Mordpläne türkischer Nationalisten informiert gewesen.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Airlines streichen Flüge nach Israel

      Lange Gesichter auf den Airports. Airlines streichen wegen des Konflikt...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Ein Land trauert um die Opfer des Flugs MH17 

      Ein Land trauert um die Opfer des Flugs MH17

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!