Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. September 2014 16:11 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    ÖVP verliert Absolute, SPÖ unter zehn Prozent Ehefrau von britischer Geisel appelliert an IS Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel ÖVP verliert Absolute, SPÖ unter zehn Prozent Ehefrau von britischer Geisel appelliert an IS
    Zuletzt aktualisiert: 16.02.2012 um 18:26 UhrKommentare

    Kärntner Arbeiterkammer feiert ihr 90-jähriges Bestehen

    Am 22. Februar 1922 entstand die Kammer für Arbeiter und Angestellte in Kärnten. Das wird gefeiert.

    Das ehemalige Gebäude der AK wurde im zweiten Weltkrieg zerbombt

    Foto © KKDas ehemalige Gebäude der AK wurde im zweiten Weltkrieg zerbombt

    Wenn ein Mensch 90 wird, dürfte er sich schon mit seiner Endlichkeit befasst haben. Wenn die Kärntner Arbeiterkammer (AK) 90 wird, hat sie turbulente Zeiten hinter sich, war dem Ende nah, kann die Zukunft schon hinter sich oder das Beste noch vor sich haben.

    AK-Direktor Winfried Haider ist optimistisch, trotz - oder vielleicht gerade wegen Wirtschaftskrise, Raubtierkapitalismus, atypischen Beschäftigungsverhältnissen oder den zu Unrecht hochgejazzten "neuen Selbstständigen": "Oh ja, wir werden auch in zehn Jahren und länger da sein und die Interessen unserer Mitglieder vertreten."

    Dritte Kraft

    Und damit dem Ziel treu bleiben, das 1922 zur AK-Gründung geführt hat: den mächtigen Handelskammern, die erfolgreich Unternehmerinteressen vertraten, als gleichrangiger Widerpart entgegenzutreten. Neben der Sozialdemokratischen (Arbeiter-) Partei und den Gewerkschaften waren die Arbeiterkammern als Körperschaft öffentlichen Rechts die dritte Kraft zur Stärkung des "kleinen arbeitenden Mannes".

    Vieles von dem, was die AK strategisch tut, ist ihren Mitgliedern nicht bewusst. "Doch das Sparpaket würde anders aussehen, wenn es uns nicht gäbe." Ähnliches gilt für Gesetze, bei deren Entstehen die AK ein Wort mitredet. Und natürlich für das krisengebeutelte Europa: "In vielen Ländern will man Staatshaushalte ausschließlich sanieren, indem man versucht, Schutzgesetze und Arbeitnehmerrechte zu lockern und Arbeitskräfte billiger zu machen." Wo es AK gibt, wehren sie sich gegen solche Ungerechtigkeiten.

    Andere Leistungen spüren die Arbeitnehmer direkter. Rechtsberatung, Konsumentenschutz, von zahlungsunwilligen Arbeitgebern erstrittene Millionen - diese Einsätze sind ursächlich für das gute Image der AK. (s. Artikel rechts)

    In Kärnten konstituiert sich die AK wegen des Abwehrkampfs erst 1922, ein Jahr nach den anderen. 1938 wird sie von den Nazis ausgelöscht und ein Jahr nach Ende des "Tausendjährigen Reichs" wiederbelebt. Dazwischen wurde das Gebäude zerbombt. Die AK hat machtvolle Demonstrationen erlebt und den Fast-Niedergang zur Jahrtausendwende, als Schwarz-Blau ihre Einnahmen kappen wollte.

    Und jetzt? Putzt die AK ihr Hauptquartier heraus fürs große Fest am 100-Jahre-Geburtstag . . .

    JOCHEN BENDELE, ROBERT BENEDIKT

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Krawalle in Glasgow

      Nach der gescheiterten Abstimmung für eine Unabhängigkeit Schottlands ka...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Nach der Wahl zu Spitzenkandidaten 

      Nach der Wahl zu Spitzenkandidaten

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!