Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 18:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ausgangssperre nach tödlichen Schüssen Timoschenko will Runden Tisch zu Ukraine-Krise Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Ausgangssperre nach tödlichen Schüssen Timoschenko will Runden Tisch zu Ukraine-Krise
    Zuletzt aktualisiert: 03.05.2011 um 11:05 UhrKommentare

    Regierungsgespräche in Finnland offiziell begonnen

    Foto © APA

    In Helsinki haben am Dienstag die offiziellen Gespräche über die Bildung einer neuen Regierung begonnen. Der mit der Regierungsbildung betraute Chef der Konservativen Sammlungspartei, Jyrki Katainen, hatte vorige Woche den möglichen Koalitionspartnern einen Fragenkatalog vorgelegt, der mittlerweile von allen an einer Koalition mit den konservativen interessierten Parteien beantwortet wurde.

    Bisher ist unklar, welche Parteien das sind. Die Zentrumspartei der abgewählten Regierungschefin Mari Kiviniemi sowie die Grünen haben nach starken Einbußen bei der Wahl am 17. April den Gang in die Opposition angekündigt. Als wahrscheinlich gilt in Finnland die Bildung einer Koalition aus Konservativen, Sozialdemokraten und den rechtspopulistischen "Wahren Finnen".

    Bereits am Montag hatten die "Wahren Finnen" ausgeschlossen, bei der in den kommenden zwei Wochen erwarteten Parlamentsentscheidung für das von der EU beschlossene Hilfspaket für Portugal zu stimmen. Finnland könnte bei einem negativen Beschluss die Finanzhilfe für Portugal stoppen.

    Den gesamten Fragenkatalog sowie die eigenen Antworten darauf wollten die Konservativen am Nachmittag veröffentlichen. Ebenso will Parteichef Katainen noch im Laufe des Dienstag die Presse über den Stand der Gespräche informieren und nach Möglichkeit den Zeitrahmen für die eigentlichen Koalitionsverhandlungen bekannt geben.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Streik in Salvador beendet

      Während des mehrtägigen Ausstandes hatte die Hauptstadt des Bundesstaate...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang