Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 11:35 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Schweden brach Suche nach Unterwasserobjekt ab Brüchiges Idyll im Land  der Weite Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Schweden brach Suche nach Unterwasserobjekt ab Brüchiges Idyll im Land  der Weite
    Zuletzt aktualisiert: 24.04.2011 um 01:29 UhrKommentare

    Bahrain reißt angeblich schiitische Moscheen ab

    Die Behörden von Bahrain haben laut der Oppositionspartei Al-Wefak seit der Ausrufung des Ausnahmezustands 16 Moscheen und 14 weitere Gebetsstätten der Schiiten zerstört. Die Regierung habe nicht das Recht, gegen diese heiligen Stätten vorzugehen, schrieb die Partei am Samstag.

    Seit Beginn der Unruhen im Golf-Staat Bahrain am 14. Februar sind mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Die sunnitische Regierung des Landes verhängte im März den Notstand, um die vorrangig von Schiiten angeführte Protestbewegung einzudämmen. Das arabische Königreich Bahrain wird von einer sunnitischen Herrscherfamilie regiert, obwohl schiitische Muslime die Bevölkerungsmehrheit stellen.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Weitere Verhaftung in Ottawa

      Die Nerven liegen blank in der kanadischen Hauptstadt Ottawa. TV-Kameras...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Seligsprechung von Papst Paul IV 

      Seligsprechung von Papst Paul IV

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!