Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 04:42 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Krisengeschüttelte Ukraine wählt neues Parlament Starkes Anwachsen der deutschen Salafistenszene Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Krisengeschüttelte Ukraine wählt neues Parlament Starkes Anwachsen der deutschen Salafistenszene
    Zuletzt aktualisiert: 01.02.2011 um 09:28 UhrKommentare

    Obamas Gesundheitsreform verfassungswidrig

    Foto © APA

    Rückschlag für die Gesundheitsreform von US-Präsident Obama: Ein US-Bundesrichter in Florida erklärte das gesamte Gesetz am Montag für verfassungswidrig. Richter Roger Vinson befand, mit der Einführung einer Versicherungspflicht für alle Bürger habe der Kongress seine Befugnisse überschritten. Da dies ein zentraler Teil der Reform sei, müsse das gesamte Paket für ungültig erklärt werden.

    "Dies war eine schwierige Entscheidung", erklärte Vinson. "Ich bin mir bewusst, dass sie unabsehbare Implikationen haben wird." Die US-Regierung kündigte in einer ersten Stellungnahme an, das Urteil anzufechten.

    Mit dem Urteil gibt zum zweiten Mal ein Bundesgericht einer Klage von inzwischen 26 der 50 Bundesstaaten Recht. Im vergangenen Monat hatte ein Richter in Virginia das Gesetz ebenfalls wegen der Versicherungspflicht für verfassungswidrig erklärt. Der Bund sei nicht befugt, eine solche Regelung zu treffen. Allerdings hatte dieses Gericht nicht die ganze Reform für ungültig erklärt. Zuvor hatten dagegen zwei andere Richter das Maßnahmenpaket bestätigt. Es wird erwartet, dass die endgültige Entscheidung am Ende vom Obersten Gerichtshof getroffen wird.

    Die Gesundheitsreform mit einem Umfang von 2,5 Billionen Dollar ist eines der größten und wichtigsten Reformprojekte Obamas. Im Mittelpunkt des Rechtsstreits steht die Frage, ob die Washingtoner Regierung die Befugnis hat, jedem einzelnen Bürger den Erwerb einer Krankenversicherung vorzuschreiben. Das Gesetz enthält eine solche Regelung, die aber erst 2014 in Kraft treten soll. Gegenwärtig haben mehr als 30 der etwa 312 Millionen Menschen in den USA keine Krankenversicherung. Die Republikaner begrüßten das Urteil: Es dürfte sie in dem Versuch bestärken, das Gesetz per Kongressbeschluss zu kippen.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Cameron auf den Barrikaden

      Nachforderungen der EU an Großbritannien im Volumen von 2,1 Milliarden E...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt 

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!