Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. August 2014 08:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Jihadisten in Österreich verhaftet: "Null-Toleranz-Politik" Machtkampf im Iran - Reform-Minister muss gehen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Jihadisten in Österreich verhaftet: "Null-Toleranz-Politik" Machtkampf im Iran - Reform-Minister muss gehen
    Zuletzt aktualisiert: 20.12.2010 um 08:55 UhrKommentare

    Südkorea hat Militärübung wieder beendet

    Südkoreas Militär hat seine Schießübungen auf der Insel Yeonpyeong nach Angaben der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap beendet. Die Übung hatte nur eine Stunde gedauert.

    Foto © APA

    Das südkoreanische Verteidigungsministerium wollte diese Informationen zunächst nicht bestätigen, kündigte aber eine Erklärung dazu an.

    Alle Zivilisten auf Yeonpyeong und vier benachbarten Inseln waren am Morgen vorsorglich aufgerufen worden, rasch Schutzräume aufzusuchen. Wegen dichten Nebels hatte sich der Beginn der Übung aber verzögert. Die nordkoreanische Seite hatte mit massiven Drohungen vor den Schießübungen gewarnt. Die Insel war vor knapp vier Wochen während einer ähnlichen Übung von nordkoreanischer Artillerie beschossen worden. Vier Menschen waren dabei getötet worden.


    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Merkel besucht Katastrophenschützer

      Die Bundeskanzlerin hat sich bei Bundesbehörden in Bonn über die Arbeit ...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Landtagswahl 2015: Das meinen Politiker 

      Landtagswahl 2015: Das meinen Politiker

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!