Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 11:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Starkes Anwachsen der deutschen Salafistenszene Kanadas Premier Harper wird besser bewacht Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Starkes Anwachsen der deutschen Salafistenszene Kanadas Premier Harper wird besser bewacht
    Zuletzt aktualisiert: 11.09.2010 um 19:01 UhrKommentare

    DDR-Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley tot

    Bärbel Bohley ist Samstagmorgen im Alter von 65 Jahren verstorben. Die DDR-Bürgerrechterlin galt als eine der wichtigsten Persönlichkeiten der Friedlichen Revolution in DDR.

    Foto © APA

    Die DDR-Bürgerrechtlerin Bärbel Bohley ist tot. Sie erlag Samstagmorgen im Alter von 65 Jahren einem Krebsleiden, wie die Robert-Havemann-Gesellschaft in Berlin mitteilte.

    Die gebürtige Berlinerin Bärbel Bohley galt als Symbol der Bürgerbewegung der DDR. Am 9. September 1989, zwei Monate vor dem Mauerfall, startete sie mit anderen Regimekritikern den Gründungsaufruf für die Bürgerbewegung Neues Forum. 1990 wurde sie als Abgeordnete des Neuen Forums in die Ost-Berliner Stadtverordnetenversammlung gewählt.

    Enttäuschung

    Enttäuscht reagierte sie auf die Tatsache, dass das Neue Forum nach der deutschen Wiedervereinigung schnell an Bedeutung verlor. Ab 1996 lebte und arbeitete Bohley vorwiegend im ehemaligen Jugoslawien, wo sie Hilfsprojekte betreute.

    Im November 2009 war Bohley Ehrengast bei der Preisverleihung des von APA und Bank Austria UniCredit vergebenen Journalistenpreises "Writing for CEE" in Wien. Sie hatte sich bei den Feiern zum 20. Jubiläum des Mauerfalls in Deutschland rar gemacht und merkte in Wien kritisch an, dass angesichts der "Posaunenklänge" der Feiern auch ein kritischer Blick auf die Wiedervereinigung nötig sei.

    Ein Gedanke habe sie ihr Leben lang begleitet: "Aufstehen und Nein sagen", sagte Bärbel Bohley. Es war ihr letzter Besuch in Österreich.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Cameron auf den Barrikaden

      Nachforderungen der EU an Großbritannien im Volumen von 2,1 Milliarden E...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt 

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!