Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 05:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Staat gehen Staatsanwälte aus Entwurf für Sprachförderung an Länder übermittelt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Staat gehen Staatsanwälte aus Entwurf für Sprachförderung an Länder übermittelt
    Zuletzt aktualisiert: 05.07.2010 um 11:58 UhrKommentare

    Serbischer Abgeordneter im Kosovo angeschossen

    Ein Abgeordneter der Serbischen Liberalen Partei im kosovarischen Parlament ist am Montag vor seiner Wohnung im Nordteil von Mitrovica angeschossen worden. Der Polizeisprecher erklärte gegenüber der Nachrichtenagentur Beta, dass ein unbekannter Angreifer auf den Abgeordneten Miletic im Korridor seines Wohnhauses vier Pistolenschüsse abgefeuert habe. Miletic sei am Oberschenkel getroffen worden.

    "Die Verletzungen, die Miletic zugefügt wurden, sind nicht lebensgefährlich", sagte Hoti. Die Polizei habe eine Beschreibung des Täters. Die Ermittlungen seien im Gange, sagte der Polizeisprecher.

    Bei einem Bombenanschlag kam am vergangenen Freitag im Nordteil der kosovarischen Stadt eine Person ums Leben, weitere elf wurden verletzt. Der Anschlag ereignete sich während eines Protestes lokaler Serben gegen die Eröffnung einer kosovarischen Regierungskanzlei in diesem Stadtteil.

    Die kosovarische Polizei und die EULEX-Polizei sowie die internationale Schutztruppe KFOR haben ihre Präsenz in Mitrovica nach dem Anschlag am Freitag erhöht. Die serbische Volksgruppe im Norden des Kosovo lehnt die von Pristina ausgerufene Unabhängigkeit ab. Serben, die mit kosovarischen Institutionen zusammenarbeiten, werden mehrheitlich für Verräter gehalten. Ihre Sicherheit war bisher allerdings nicht ernsthaft bedroht.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Verdächtiges Pulver im deutschen Konsulat Istanbul

      Briefe mit einem gelben Pulver gingen am Freitag auch beim belgischen un...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Fünfländertreffen in Zürich 

      Fünfländertreffen in Zürich

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!