Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. September 2014 15:55 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    UNO: IS verübt Verbrechen gegen die Menschlichkeit Rechtsextreme verfehlten Einzug bei Sachsen-Wahl Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel UNO: IS verübt Verbrechen gegen die Menschlichkeit Rechtsextreme verfehlten Einzug bei Sachsen-Wahl
    Zuletzt aktualisiert: 13.03.2010 um 22:14 UhrKommentare

    Muslimen attackierten Christen in Ägypten

    Foto © APA

    Im Norden Ägyptens sind bei schweren Ausschreitungen zwischen Muslimen und koptischen Christen rund dreißig Menschen verletzt worden. In der Stadt Marsa Matruh hatten muslimische Einwohner am Freitag Arbeiter mit Steinen attackiert, weil sie fälschlich dachten, die Christen wollten eine Kirche bauen. Bei den zehnstündigen Ausschreitungen wurden auch neun Gebäude in Brand gesetzt.

    Bei dem folgenschwersten Angriff seit zehn Jahren erschossen muslimische Fanatiker im Jänner vor einer Kirche in der Ortschaft Nag Hammadi sechs koptische Christen und einen muslimischen Wachmann. Neun weitere Menschen wurden verletzt, als drei Männer aus einem vorbeifahrenden Auto heraus das Feuer auf die Gläubigen am koptischen Weihnachtsfest eröffneten. Vor allem in Oberägypten, wo islamistische Terroristen in den 90er Jahren Jagd auf Christen gemacht hatten, kommt es immer wieder zu Ausschreitungen, die sich häufig daran entzünden, dass angeblich ohne Erlaubnis Kirchen gebaut werden.

    Die Kopten sind die größte christliche Gemeinschaft im Nahen Osten und machen bis zu einem Zehntel der ägyptischen Bevölkerung aus. Sie sehen sich im Alltag immer wieder Diskriminierungen und Benachteiligungen durch Muslime ausgesetzt.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Proteste in Pakistan eskalieren: Armee greift ein

      In Pakistan gewinnen die gewaltsamen Proteste gegen Ministerpräsident Na...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien 

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!