Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 04:23 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    US-Schlag gegen Islamisten in Somalia Mikl-Leitner wird ÖVP-Koordinatorin Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel US-Schlag gegen Islamisten in Somalia Mikl-Leitner wird ÖVP-Koordinatorin
    Zuletzt aktualisiert: 10.07.2009 um 17:51 UhrKommentare

    Chinas Polizei löst Uiguren-Proteste auf

    Neuerlich Großinsatz für die Polizei in Urumqi

    Foto © APANeuerlich Großinsatz für die Polizei in Urumqi

    Nach Tagen angespannter Ruhe hat die chinesische Polizei am Freitag in der Unruhe-Provinz Xinjiang eine Demonstration von Uiguren aufgelöst. Nahe einer Moschee in der Provinzhauptstadt Urumqi führten schwer bewaffnete Bereitschaftspolizisten mindestens fünf Angehörige der muslimischen Minderheit im Anschluss an das Freitagsgebet ab.

    Viele Muslime mussten ihr Freitagsgebet zu Hause verrichten, da Moscheen geschlossen blieben. Vor der Weißen Moschee im Osten Urumqis stritten rund 100 Männer mit den Sicherheitskräften, bis diese sie schließlich passieren ließen.

    In Urumqi herrschte erneut ein großes Sicherheitsaufgebot, nachdem am Wochenende bei schweren Zusammenstößen zwischen Uiguren und Han-Chinesen nach offiziellen Angaben mehr als 150 Menschen starben. Uiguren-Organisationen zufolge lag die Zahl der Toten sogar wesentlich höher, der Weltkongress der Uiguren sprach unter Berufung auf Quellen vor Ort von bis zu 800 Opfern. Nach neuen Auseinandersetzungen in der Hauptstadt der Provinz haben die Behörden am Freitag eine nächtliche Ausgangssperre verhängt.

    Auslöser für die schweren Unruhen war ein Gerücht über eine Vergewaltigung von Han-Chinesinnen durch Uiguren. Laut der italienischen Zeitung "Corriere della sera" war an dem Gerücht aber nichts dran.

    Eine 19-Jährige hatte sich vor einem Monat in der südchinesischen Stadt Shaoguan in eine Männerunterkunft für Uiguren verirrt und war schreiend hinausgelaufen. "Mir ist nichts passiert", versicherte Huang Cuilian, ein aus Guandong stammender weiblicher Lehrling.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Waffenlieferungen: Merkel wirbt um Verständnis

      Die Bundeskanzlerin erklärt im Bundestag, warum die Bundesregierung Waff...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien 

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!