Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. September 2014 19:39 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Russland kritisiert ukrainische NATO-Pläne scharf Strache: "Niemand braucht vor mir Angst zu haben" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Russland kritisiert ukrainische NATO-Pläne scharf Strache: "Niemand braucht vor mir Angst zu haben"
    Zuletzt aktualisiert: 19.04.2009 um 17:54 UhrKommentare

    Überraschungsauftritt Mandelas zum Wahlkampfende

    Mit einem Überraschungsauftritt des früheren Präsidenten Nelson Mandela hat Südafrikas Regierungspartei ANC am Sonntag in Soweto ihren Wahlkampf beendet. "Wir bekräftigen, dass Südafrika uns allen gehört, Schwarzen wie Weißen", rief Parteichef Jacob Zuma, der gute Aussichten auf das Amt des Staatschefs hat, am Sonntag vor mehr als 100.000 Zuhörern im Ellis-Stadion.

    Der Auftritt des ersten schwarzen Präsidenten Südafrikas versetzte die Menge in Begeisterung. Mandela fuhr zusammen mit Zuma in einem weißen Golf-Mobil ins Stadion, auf dem Weg zur Bühne brauchte der 90-Jährige Hilfe - das Gehen fiel ihm sichtlich schwer.

    Zuma versprach: "Zusammen werden wir sicherstellen, dass kein Südafrikaner sich wegen seiner Rasse, Kultur oder Religion jemals weniger wertgeschätzt fühlt als ein anderer." Zumas Appell zur Einheit in Südafrika kommt nach Monaten innerparteilichen und innenpolitischen Streits.

    Am Mittwoch wählen die Südafrikaner ein neues Parlament, das dann den neuen Staatschef bestimmt. Dabei sieht sich der ANC erstmals seit Anfang der 90er Jahre mit einer starken Opposition konfrontiert. Seit Ende der Apartheid hatte der ANC stets rund zwei Drittel der Wählerstimmen geholt.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Lawrow warnt Kiew

      Das Bemühen der Ukraine um eine Nato-Mitgliedschaft behindere eine Fried...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien 

      Zweiter Weltkrieg: Kranzniederlegung in Wien

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!