Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. April 2014 06:48 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    US-Vizepräsident Biden heute in Kiew Aufnahme weiterer 1.000 Syrien-Flüchtlinge Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel US-Vizepräsident Biden heute in Kiew Aufnahme weiterer 1.000 Syrien-Flüchtlinge
    Zuletzt aktualisiert: 17.04.2009 um 04:29 UhrKommentare

    Anschlag auf Thailands Gelbhemden-Führer Sondhi

    Mindestens zwei Angreifer schossen rund hundert Mal auf das Auto von Sondhi Limthongkul. Er wurde an der Schulter getroffen.

    Der Gelbhemden-Führer hat das Attentat überlebt.

    Foto © APADer Gelbhemden-Führer hat das Attentat überlebt.

    Der Gründer der thailändischen Gelbhemden-Bewegung, die 2008 den Flughafen von Bangkok besetzt hatten, ist bei einem Attentat verletzt worden. Demnach wurden am Freitag rund 100 Schüsse auf Sondhi Limthongkul abgefeuert. Mitglieder der "Volksallianz für Demokratie" (PAD) bestätigten den Anschlag. Sondhi sei in seinem Auto bei einer Tankstelle angegriffen worden, sein Fahrer wurde schwer verletzt.

    Nicht in Lebensgefahr. Nach Polizeiangaben gab es mindestens zwei Angreifer. Sie überholten Sondhis Auto und gaben mit Sturmgewehren rund 100 Schuss ab. Sondhi sei in der Schulter getroffen worden, befinde sich aber nicht in Lebensgefahr. Bei dem Anschlag wurden auch der Fahrer und ein Begleiter verletzt.

    Gelb und Rot. Sondhi ist der Gründer der königstreuen PAD, die sich gegen den 2006 gestürzten und ins Exil geflüchteten Regierungschef Thaksin Shinawatra formiert hatte. Im vergangenen Herbst zwangen von Sondhi angeführte Massenproteste auch Thaksins Schwager Somchai Wongsawat zum Rücktritt. Seit Ende März machen nun die Thaksin-Anhänger - die "Rothemden" - gegen die neue Regierung des von der PAD unterstützten Premiers Abhisit Vejjajiva mobil.

    Bangkok lahmgelegt. Der Anschlag auf Sondhi ereignete sich wenige Tage nachdem die thailändischen Sicherheitskräfte massive Protestkundgebungen der Rothemden unter Kontrolle gebracht hatten. Die Thaksin-Anhänger hatten zuvor unter anderem den Verkehr in Bangkok lahmgelegt und das ASEAN-Gipfeltreffen in Pattaya gestürmt. Bei den Unruhen waren mindestens zwei Menschen getötet worden.

    Populär. Seit 2005 geht ein tiefer Riss durch die thailändische Bevölkerung. Während die derzeitige Regierung von Ministerpräsident Abhisit vor allem von der Ober- und Mittelschicht Bangkoks sowie Teilen des Militär unterstützt wird, ist der wegen Korruption und Amtsmissbrauchs verurteilte Großunternehmer Thaksin bei der armen Bevölkerung populär. Seit der Einführung der konstitutionellen Monarchie 1932 hat das Königreich 18 Putsche erlebt.

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Streik in Salvador beendet

      Während des mehrtägigen Ausstandes hatte die Hauptstadt des Bundesstaate...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf 

      Verhandlungen zur Ukraine in Genf

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      100 Jahre 1. Weltkrieg

      Kriegsgegner, Frontlinien und die wichtigsten Kriegsschauplätze. Die Fakten auf einen Blick.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang