Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. August 2014 08:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Israel intensivierte Angriffe erneut Verfassungsgericht kippt Anti-Homosexuellen-Gesetz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Israel intensivierte Angriffe erneut Verfassungsgericht kippt Anti-Homosexuellen-Gesetz
    Zuletzt aktualisiert: 15.04.2009 um 09:35 Uhr

    Großkirchheim will kein "Nazidorf" sein

    Politische Mitbewerber verwahren sich gegen Aussagen von BZÖ-Bürgermeister Suntinger.

    Auf Distanz: Hans Peter Lindner

    Foto © WeichselbraunAuf Distanz: Hans Peter Lindner

    "Fremdenfeindliche und Menschen verachtende Aussagen eines gewählten Mandatars haben in unserer Kultur keine Berechtigung. Wir werden mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln versuchen, die Gefahr abzuwenden, dass Großkirchheim durch solche Aussagen zum Nazidorf gestempelt wird." Das teilte Hans Peter Lindner, parteifreier Gemeinderat in den Reihen der Großkirchheimer ÖVP, namens seiner Fraktion Bürgermeister Peter Suntinger mit. Der BZÖ-Politiker hatten gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" mit seinen Ansichten über Türken, "Zecken, die das Land schädigen" und ein "eigenes Recht", das hier gelte, negatives Aufsehen erregt.

    "Kein Wort". Die politischen Mitbewerber forderten Suntinger auf, seine Aussagen zurückzuziehen. Das kann der orange Multifunktionär (Bürgermeister, Landwirtschaftskammer-Vizepräsident, Landtagsabgeordneter) nicht tun, weil die Zitate von ihm stammen. Sie seien aber "auf nicht seriöse Weise" zu Stande gekommen. Deshalb wird Suntinger mit dem Autor der Magazin-Geschichte "kein Wort mehr sprechen". Er fühlt sich falsch dargestellt, denn er "habe grundsätzlich Respekt vor jedem Menschen, der sich unterordnet und integriert".

    "Nicht mehr". Für die kritischen Reaktionen zeigte Suntinger gegenüber der Kleinen Zeitung Verständnis: "Wer soll schon eine Freude haben mit einem solchen Artikel". Die orange-schwarze Koalition jedenfalls nicht. BZÖ-Chef Uwe Scheuch und ÖVP-Chef Josef Martinz waren sich gestern bei einem Gespräch schnell einig, "dass so etwas nicht mehr sein soll".

    ANTONIA GÖSSINGER

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Sicherheitskorridor für MH17-Ermittler vereinbart

      Die Experten der internationalen Untersuchungskommission zum Flugzeugabs...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Nahost-Konflikt: Tausende demonstrierten in Paris 

      Nahost-Konflikt: Tausende demonstrierten in Paris

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!