Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. September 2014 01:57 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Parlamentswahlen in Neuseeland begonnen Putin und Faymann besprachen Ukraine-Krise Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Parlamentswahlen in Neuseeland begonnen Putin und Faymann besprachen Ukraine-Krise
    Zuletzt aktualisiert: 25.01.2009 um 07:51 UhrKommentare

    Hauptverbands-Chef will neue Qualitätskontrolle

    Der neue Vorsitzende des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger, Schelling, will bei der Vertragsgestaltung mit niedergelassenen Ärzten "Qualitäts- und Objektivierungsmaßnahmen" diskutieren. Die Möglichkeit Kassenverträgen zu kündigen, sprache er zwar nicht konkret an, zog aber einen Vergleich zu privatrechtlichen Verträgen: Dort stehe üblicherweise drinnen "Auflösung aus wichtigen Gründen".

    Der am Donnerstag zum Nachfolger von Erich Laminger bestellte Schelling gab sich im APA-Interview freilich betont konsensorientiert: "Grundsätzlich halten wir einmal fest, dass mit den Ärzten eine gute Partnerschaft besteht und dass wir bemüht sein werden, hier zu einer Vertragsrechtsregelung zu kommen, die für beide Seiten tragbar ist", sagte er.

    Gleichzeitig pochte er auf Änderungen: "Bisher ist es ja so, dass die Ärztekammer ihre Qualität selbst kontrolliert. Das wäre ungefähr so, wenn die Wirtschaftskammer die Arbeitsinspektoren im eigenen Bereich hätte und dann entscheidet, wo schicken wir wen hin, was kontrollieren wir und wen strafen wir".

    Auch die bei der letztlich gescheiterten Gesundheitsreform des Vorjahres von den Ärzten scharf bekämpfte "aut idem"-Regelung (Substanzverschreibung durch den Arzt und Auswahl des günstigsten Generikums durch den Apotheker) will Schelling erneut diskutieren: "Aut idem ist ja in vielen Ländern erfolgreich eingesetzt."

    Quelle: APA

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Analyse: "Nur Gewinner in Schottland"

      Schottland hat sich gegen die Abspaltung von Großbritannien entschieden,...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Politik im Bild

      Unionisten jubeln, Separatisten trauern 

      Unionisten jubeln, Separatisten trauern

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!