Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 07:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Merkel lehnt Camerons EU-Einwanderungsreform ab Massenkundgebung gegen Regierung Renzi in Rom Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Merkel lehnt Camerons EU-Einwanderungsreform ab Massenkundgebung gegen Regierung Renzi in Rom
    Zuletzt aktualisiert: 23.12.2008 um 07:03 UhrKommentare

    Der ewige deutsche Kanzler: Helmut Schmidt wird 90

    Der Geburtstag des einstigen SPD-Kanzler wird in Deutschland zum medialen Großereignis.

    Foto © AP

    Die offiziellen Festspiele zum 90. wurden abgesagt. "Es wird so sein wie schon seit vielen Jahren", entschied Helmut Schmidt. "An meinem Geburtstag kommen drei Freunde und die zugehörigen Ehefrauen. Das ist alles." Vor allem mit Hinweis auf die schlechte Gesundheit seiner Frau Loki bat der Altkanzler darum, ihn am kommenden Dienstag (23. Dezember) in Ruhe zu lassen. Nein, es gebe überhaupt nichts, worauf er sich im Blick auf den runden Geburtstag richtig freue, ließ Schmidt wissen. Von Loki, die Anfang März 90 Jahre alt wird, erwarte er als Geschenk nur eine rote Rose. Das sei so Tradition.

    Viel Trubel. Der ganze Trubel um den Geburtstag sei ihm aber jetzt schon zu viel. Die Lawine von Interview-Anfragen empfinde er geradezu als Last: "Mir wäre es eigentlich lieber, zufriedengelassen zu werden". Dabei verschwieg der Jubilar jedoch, dass er selbst dazu beigetragen hat, die Aufmerksamkeit für seine Person zu erhöhen. Seine vor dem Geburtstag erschienene Bilanz "Außer Dienst", verbunden mit bundesweiten Auftritten, führt souverän die Bestsellerlisten an. Mehr als 300.000 Exemplare wurden noch vor Beginn des Weihnachtsgeschäfts verkauft. Zu Schmidts Freude hat es auch ein Buch mit Loki-Gesprächen auf die vorderen Plätze bei den Verkäufen geschafft.

    Sondersendungen. Auch sonst hat sich das Schmidt-Jubiläum zum medialen Großereignis entwickelt. ARD und ZDF widmen dem "Staatsmann auf Lebenszeit" Sondersendungen, der NDR sendet sogar eine lange "Helmut-Schmidt- Nacht". Pünktlich zum Geburtstag ist auch der zweite Band der Schmidt-Biografie des Historikers Hartmut Soell erschienen. Mit ungeheurem Fleiß hat Schmidts früherer Assistent auf rund 2000 Seiten Bekanntes und weniger Bekanntes aus dem langen Politikerleben zusammengetragen. Und auch der Hobbypianist kommt nicht zu kurz. Eine bereits 1984 entstandene Schmidt-Aufnahme mit Bach-Werken kam kurzfristig als CD erneut auf den Markt.

    Bewunderung. Verehrung bekommt der Sozialdemokrat aber auch von ungewohnter Seite. In zum Teil ganzseitigen Anzeigen äußern eine Reihe namhafter deutsche Konzerne Bewunderung. So wünscht die RWE "Deutschlands Vorzeige-Kraftwerk noch eine lange Laufzeit". Und auch der Autohersteller Porsche sieht den Zusammenhang zwischen Schmidt und dem eigenen Produkt: "Innere Größe, starke Leistung, klares Profil". Kultstatus genießt der Altkanzler ohnehin bei einer anderen Klientel. In Berlin und anderen Städten werden zunehmend Raucher-Zonen in Lokalen Schmidt-Ecken umbenannt.

    Schmidts Erbe. Durch seine Vorträge in aller Welt und seine knapp 30, meist mit Bleistift verfassten Bücher ist Helmut Schmidt "nicht reich, aber in begrenztem Umfang wohlhabend" geworden, schreibt sein Biograf Soell. Der größte Teil des Vermögens soll nicht vererbt werden. 1992 machten die Schmidts ihr Doppelhaus in Langenhorn im Hamburger Norden den Deutschen zum Geschenk. Dafür wurde eine eigene Stiftung gegründet, die sich um die wissenschaftliche Auswertung der Archivalien kümmern soll. Nach dem Ableben beider soll das Haus auch für die Öffentlichkeit zugänglich werden. Daneben steckt Schmidt viel Geld in die von ihm angeregte Deutsche Nationalstiftung mit Sitz Weimar.


    Fakten

    Der am 23. Dezember 1918 in Hamburg geborene Politiker war von 1974 bis 1982 Bundeskanzler von Deutsch-land. In seine Amtszeit fallen die Gründung des Wirt-schaftsgipfels und der Kampf gegen die Rote Armee Fraktion (RAF). Seit Anfang der 90er Jahre ist der leidenschaftliche Raucher auch Herausgeber des Wochenmagazins "Die Zeit". Schmidt ist verheiratet und Vater einer erwachsenen Tochter.

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Cameron auf den Barrikaden

      Nachforderungen der EU an Großbritannien im Volumen von 2,1 Milliarden E...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt 

      Über 600 Rekruten am Sportplatz St. Andrä angelobt

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!