Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 23:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Thüringer SPD-Spitze für Rot-Rot-Grün Mautwelle für Lkw ist im Anrollen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Thüringer SPD-Spitze für Rot-Rot-Grün Mautwelle für Lkw ist im Anrollen
    Zuletzt aktualisiert: 04.07.2008 um 05:10 UhrKommentare

    Eine Kärntner Klasse ohne Klasse

    Zeugnistag für die Kärntner Parteichefs und Regierungsmitglieder. Selbstdarstellungen, Streitereien und Skandale prägten "Schuljahr".

    "Schulschluss" in der Kärntner Landesregierung: die letzte Sitzung vor der Sommerpause war am Dienstag. Außerordentliche sind jederzeit möglich

    Foto © KK/Peutz"Schulschluss" in der Kärntner Landesregierung: die letzte Sitzung vor der Sommerpause war am Dienstag. Außerordentliche sind jederzeit möglich

    Das Klassenziel mit Ach und Krach erreicht. Den Aufstieg ins nächste Polit-Schuljahr haben die Kärntner Politiker in unserer Wertung geschafft. Durchgefallen ist niemand, ein Sehr Gut verdient hat aber auch niemand. Eine Klasse mit Klasse stellt die Landesspitze nicht dar. Sie präsentiert sich als streitsüchtiges Einzelgängertum mit Hang zum Skandalträchtigen. Das Abschlusszeugnis gibt es im März des nächsten Jahres: bei der Landtagswahl. Bis dahin wären mehr gemeinsame Anstrengungen und weniger gegenseitige Attacken angebracht.

    Wolfgang Schantl, der Sportliche:Keine regionale Sportveranstaltung, keine Siegerehrung, keine Gesundheitstage am Land ohne ihn. Den Foto-Wettlauf mit seinem orangen Regierungskollegen Dörfler düfte der SPÖ-Landesrat mittlerweile gewonnen haben. Der Kontakt mit den Sportvereinen ist ihm ebenso ein Anliegen wie die Prävention im Gesundheitsbereich. Bei den großen Themen seiner Ressorts ist er aber weitgehend abgemeldet. Er schaute hilflos zu, wie das BZÖ mit Hilfe der ÖVP den neuen Chef der Kabeg installierte. Am Spitalssektor steht nur der Kooperationsvertrag mit den geistlichen Krankenhäusern auf seiner Habenseite. Auch beim Geschehen am Fußballplatz bzw. im Stadion stand Schantl im Abseits: den SK Austria Kärnten erfand Jörg Haider.
    Genügend

    Uwe Scheuch, der Umtriebige: Mein Büro ist ganz Kärnten, ist das Motto des BZÖ-Landesrates. Er dürfte der Rekordhalter in der Landesregierung mit Außenterminen sein. Übt sich mit vielen Aktionen in öffentlicher Darstellung, wobei wirklich erfolgreich die Lehre mit Matura ist. Als Schul- und Naturschutzreferent wird er meist nur auf Zuruf tätig, wie bei der Senkung der Klassenschülerhöchstzahlen. Einen dauerhaften Imageschaden eingehandelt hat sich Scheuch mit der verheerenden Idee, die Tierheime durch Tötung von Hunden und Katzen zu entlasten. Im Umgang mit politisch Andersdenkenden ist er zwar gefühlvoller als viele seine orangen Parteifreunde. Unmöglich sind aber seine Versuche, mit der Brechstange in die Zeitung zu kommen.
    Genügend

    Gaby Schaunig, die Streitbare:In der Vergangenheit war sie bei Umfragen immer die Musterschülerin. Fleißig, strebsam. Das ist die Landeshauptmannstellvertreterin und SPÖ-Chefin nach wie vor. Sie macht ihre Hausaufgaben: Mindestsicherung eingeführt, Angehörigenbeiträge abgeschafft und Heimoffensive umgesetzt. Ihre Konsequenz, die viele Sturheit nennen, hat sie mittlerweile aber an Zuspruch einbüßen lassen. Die politische Konkurrenz hat ihr erfolgreich das Image der Streitsüchtigen umgehängt, u. a. weil sie gegen den Verkauf der Hypo war und auch sonst kein gutes Haar an Aktionen des Landeshauptmannes lässt. Schwer wiegt ihre mangelnde Diplomatie: Gesprächsverweigerung sollten sich Politiker nicht leisten. Um ihre fehlende thematische Breite auszugleichen, ist ihr ein guter Schachzug gelungen. Sie hat Kaliber wie Hans Peter Haselsteiner gewonnen, um Zukunftsvisionen für Kärnten zu entwickeln.
    Gut

    ANTONIA GÖSSINGER, WOLFGANG RÖSSLER

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Kobane: Hilfe für Kurden-Kämpfer

      Der türkische Außenminister Cavusoglu will irakischen Kurden den Grenzüb...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Seligsprechung von Papst Paul IV 

      Seligsprechung von Papst Paul IV

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!