Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 17. September 2014 13:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Auch Pühringer für Grenzkontrollen Kolumbianische Rebellen räumen Mord an Indios ein Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Politik Nächster Artikel Auch Pühringer für Grenzkontrollen Kolumbianische Rebellen räumen Mord an Indios ein
    Zuletzt aktualisiert: 27.03.2008 um 10:52 Uhr

    Wieder Razzien: Polizei jagt fieberhaft nach Karadzic

    Suche nach dem serbischen Kriegsverbrecher in den Wohnhäusern von Frau und Tochter. Die Razzien sollen auch Druck auf die Helfer von Karadzic ausüben.

    Fieberhafte Suche nach Radovan Karadzic

    Foto © APFieberhafte Suche nach Radovan Karadzic

    Die EU-geführten internationalen Truppen in Bosnien-Herzegowina haben am Mittwoch in den frühen Morgenstunden erneut die Wohnhäuser der Familie des ehemaligen Präsidenten der bosnischen Republika Srpska, Radovan Karadzic, durchsucht. In der südserbischen Stadt Nis und Umgebung wurde laut der Belgrader Tageszeitung "Danas" am Mittwoch eine Fahndung nach dem ehemaligen Polizeispitzenfunktionär von Banja Luka, Stojan Zupljanin, gestartet.

    Suche nach Dokumenten. Laut dem bosnisch-serbischen TV-Sender RTRS hat die Durchsuchung der Wohnungen der Frau und Tochter von Radovan Karadzic und eines weiteren Hauses um 5.00 Uhr früh begonnen. Laut einem EUFOR-Sprecher würden Dokumente und Informationen gesucht, die zur Festnahme eines der meist gesuchten mutmaßlichen Kriegsverbrecher führen könnten. Die Aktion habe auch zum Ziel, einen zusätzlichen Druck auf das Netz von Helfern von Karadzic auszuüben, präzisierte der EUFOR-Sprecher.


    Fakten

    Karadzic wurde zusammen mit seinem Militärchef Ratko Mladic, der ebenfalls flüchtig ist, im Sommer 1995 des Völkermordes in der ehemaligen Enklave Srebre-
    nica
    und anderer Kriegsver-
    brechen auf dem Gebiet Bosniens unter Serben-
    kontrolle angeklagt
    . In Srebrenica wurden im Juli 1995 rund 7.000 Bosniaken durch bosnisch-serbische Truppen ermordet.

    Foto

    Foto © AP

    Bild vergrößernRadovan KaradzicFoto © AP

    Mehr Politik

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      EU und Ukraine ratifizieren Assoziierungsabkommen

      Das Abkommen sollte bereits im Winter unterzeichnet werden. Die Kehrtwen...Noch nicht bewertet

       

      Politik im Bild

      Schottland: Wie denken die Promis? 

      Schottland: Wie denken die Promis?

       

      100 Jahre Erster Weltkrieg

      Eine Reise an Orte, die bis heute vom Krieg gezeichnet sind. Elf illustrierte Reportagen auf 285 Seiten. Das neue Buch der Kleinen Zeitung ist ab sofort im Online-Shop erhältlich.

       


      Steirische Strukturreform

      APA

      Die Landesspitze baut die Gemeindestruktur massiv um. Im Jahr 2015 soll es von den derzeit 539 nur mehr 285 Gemeinden geben.

      Griechenland in der Krise



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!