Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 21:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Brooke Shields litt unter alkoholkranker Mutter Charlie Sheen trennte sich von seiner Verlobten Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Leute & Style Nächster Artikel Brooke Shields litt unter alkoholkranker Mutter Charlie Sheen trennte sich von seiner Verlobten
    Zuletzt aktualisiert: 17.01.2007 um 11:24 Uhr

    Pink distanziert sich von Kampagne zum Schutz von Schafen

    US-Popstar Pink hat sich von einer Kampagne zum Schutz australischer Schafe in der Wollproduktion distanziert, für die sie sich selbst stark gemacht hatte.

    Foto © AP

    US-Popstar Pink hat sich von einer Kampagne zum Schutz australischer Schafe in der Wollproduktion distanziert, für die sie sich selbst stark gemacht hatte. Sie habe sich nicht genügend mit dem Thema beschäftigt, bevor sie sich der Kampagne der US-Tierschutzorganisation PETA angeschlossen habe, räumte die Sängerin am Mittwoch im australischen Fernsehsender Nine Network ein.

    Behandlung. In einem im vergangenen Jahr gedrehten Video hatte Pink die Behandlung von Wollschafen in Australien als "sadistisch" bezeichnet. Die Kampagne zielte auf eine Praxis, bei der am Rumpf von Lämmern Teile des Fleisches abgeschnitten werden, um den Befall der Tiere mit Fleisch fressenden Maden zu verhindern. Zum Umdenken habe sie der Brief eines australischen Schafzüchters gebracht, berichtete Pink. Außerdem habe sie erfahren, dass die Praxis 2010 abgeschafft werden soll.

    Recherche. "Ich hätte vielleicht besser recherchieren sollen, auf eigene Faust", sagte die Sängerin. "Meine Botschaft war der Boykott von Grausamkeiten gegen Tiere - nicht einer gesamten Industrie, nicht von Australien natürlich, denn dies ist mein Lieblingsland." Pink betonte, sie habe "nichts gegen Bauern"; schließlich sei sie selbst im ländlichen Pennsylvania aufgewachsen. "Ich möchte niemandem wehtun. Ich möchte nur, dass Tieren weniger wehgetan wird." Pink erklärte sich zu einem Treffen mit Bauern und Vertretern der australischen Wollindustrie während ihrer Tournee in Australien im April bereit.


    Mehr Leute & Style

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Weiße Löwenbabys in Belgrad geboren

      Zwei weiße Löwenbabys entzücken in diesen Tagen die Besucher des Belgrad...Bewertet mit 5 Sternen



      Beauty & Fashion

      Stars in Oscar de la Renta-Roben 

      Stars in Oscar de la Renta-Roben



      Prügel, Prunk und Prominenz

      Das war das Dschungelcamp 2014



      Royals

      Herzogin Kate: Erster Auftritt mit Baby-Bauch 

      Herzogin Kate: Erster Auftritt mit Baby-Bauch

      Star-Bilderserien

      Total verändert: Renée Zellweger 

      Total verändert: Renée Zellweger

       

      Newsletter

      Fotos und News aus der Welt der Promis und der glitzernden Modewelt.

       

      Horoskop

      Liebe, Beruf, Gesundheit: Wie es um unser persönliches Glück steht, verraten uns die Sterne!

      Lesen & Shoppen

      Bestellen Sie die Kleine Zeitung zusammen mit Shopping-Gutscheinen!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!