Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 05:46 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Jodie Foster heiratete Freundin Alexandra Hedison Lohan: Erneuter Griff zur Flasche? Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Leute & Style Nächster Artikel Jodie Foster heiratete Freundin Alexandra Hedison Lohan: Erneuter Griff zur Flasche?
    Zuletzt aktualisiert: 10.02.2009 um 13:17 UhrKommentare

    Von Freund verprügelt: Rihanna angeblich schwer verletzt

    Erschreckende Polizeifotos sollen zeigen, wie schlimm Chris Brown Rihanna zugerichtet hat: Ihre Verletzungen seien "schrecklich".

    Rihanna und Chris Brown

    Foto © APRihanna und Chris Brown

    US-Sängerin Rihanna ist durch die angeblichen Schläge ihres Freundes Chris Brown offenbar schwerer verletzt worden als zunächst berichtet. Laut dem US-Fernsehsender "E!" wurde die 20-Jährige nach dem Übergriff in der Nacht zu Sonntag im Cedars-Sinai Krankenhaus behandelt. Informanten aus Ermittlerkreisen beschrieben die Verletzungen der Internetseite "TMZ" zufolge als "entsetzlich".

    Schlimm zugerichtet. Fotos, die von der Polizei gemacht wurden, zeigen angeblich, wie schlimm Brown Rihanna zugerichtet habe: Auf beiden Seiten ihres Gesicht seien Wunden und Schwellungen, zwei riesige Prellungen, ihre Lippe aufgeplatzt und die Nase blutig. Außerdem seien Bissspuren an einem Arm und an mehreren Fingern der 20-Jährigen festgestellt worden. Wie Rihanna ausgesagt habe, habe der 19-Jährige mit seinen Fäusten auf sie eingeschlagen.

    Konzert abgesagt. Ein für Freitag geplantes und ausverkauftes Konzert in Kuala Lumpur hat die R&B-Künstlerin außerdem kurzfristig abgesagt. Der Konzertveranstalter in Kuala Lumpur, die Pineapple Concerts, teilte am Dienstag mit, der Auftritt im Rahmen der Tournee "Good Girl Gone Bad" müsse "im Lichte der jüngsten Ereignisse um Rihanna" verschoben werden.

    Brown stellte sich. Brown hatte sich am Sonntagabend der Polizei gestellt und war gegen eine Kaution von 50 000 US-Dollar freigelassen worden. Offiziell heißt es, eine - nicht näher genannte - Frau habe den Sänger Chris Brown wegen körperlicher Attacken angezeigt. Eine Sprecherin der Polizei von Los Angeles wollte Berichte weder bestätigen noch dementieren, wonach es Rihanna gewesen sei, die von ihrem Lebensgefährten misshandelt wurde


    Mehr Leute & Style

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Hollywood: Missbrauchsvorwürfe gegen Bryan Singer

      Michael Egan, der letzte Woche schon Star-Regisseur Bryan Singer wegen s...Noch nicht bewertet





      Beauty & Fashion

      Kates Kleiderparade Down Under 

      Kates Kleiderparade Down Under

      Prügel, Prunk und Prominenz

      Das war das Dschungelcamp 2014



      Royals

      Royaler Besuch im Zoo von Sydney 

      Royaler Besuch im Zoo von Sydney

      Star-Bilderserien

      Am Set bei "Gruber geht" 

      Am Set bei "Gruber geht"

       

      Newsletter

      Fotos und News aus der Welt der Promis und der glitzernden Modewelt.

       

      Horoskop

      Liebe, Beruf, Gesundheit: Wie es um unser persönliches Glück steht, verraten uns die Sterne!

      Lesen & Shoppen

      Bestellen Sie die Kleine Zeitung zusammen mit Shopping-Gutscheinen!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang