Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 03. September 2014 09:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Stehende Ovationen bei Jürgens-Doku-Premiere Jetzt ist es fix: Heino wird Juror bei "DSDS" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Leute & Style Nächster Artikel Stehende Ovationen bei Jürgens-Doku-Premiere Jetzt ist es fix: Heino wird Juror bei "DSDS"
    Zuletzt aktualisiert: 21.07.2008 um 22:49 Uhr

    Prinzessin Caroline soll im Prozess gegen ihren Mann aussagen

    Welfenprinzen Ernst August von Hannover muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

    Ernst August und Caroline

    Foto © APErnst August und Caroline

    Im Prozessmarathon um die Verurteilung des Welfenprinzen Ernst August von Hannover wegen gefährlicher Körperverletzung wird nun doch noch dessen Ehefrau Caroline als Zeugin aussagen. Anders als bei einer ersten Ladung würden Ort und Zeit der nichtöffentlichen Vernehmung aber nicht mitgeteilt, erklärte das Landgericht Hildesheim am Montag.

    Sicherheitsprobleme. Die Ehefrau von Prinz Ernst August war zu einem ersten Termin nicht erschienen. Sie folgte mit der Absage nach Auskunft des Anwalts der Familie einer Empfehlung der monegassischen Regierung, die Sicherheitsprobleme befürchtete.

    Zeit und Ort geheim. Die 9. kleine Strafkammer am Landgericht stellte nun fest, dass die für eine Entscheidung über eine Wiederaufnahme erforderliche Zeugenvernehmung vor diesem Hintergrund nur dann gewährleistet sei, "wenn Zeit und Ort nunmehr geheim gehalten werden". Unter Hinweis auf diese Geheimhaltung wollte der Gerichtssprecher auch nichts sagen zu der Möglichkeit, dass das Gericht die Prinzessin in ihrem Heimatland vernimmt.

    Verurteilt. Der Chef des Welfenhauses war im Jahr 2004 vom Landgericht Hannover rechtskräftig zu einer Geldstrafe von 178 Tagessätzen zu 2.500 Euro verurteilt worden, weil er im Jahr 2000 in Kenia einen deutschen Hotelier krankenhausreif geschlagen haben soll. Prinz Ernst August galt damit als vorbestraft, hat aber dann ab 2006 eine Wiederaufnahme seines Verfahrens betrieben und vor dem Oberlandesgericht Celle durchgesetzt.

    Wiederaufnahme. Das Verfahren wurde an das Landgericht Hildesheim verwiesen, wo die Strafkammer nun die "Begründetheit des Wiederaufnahmeantrages" im sogenannten Probationsverfahren zu prüfen hat. Nur wenn das Gericht die Begründetheit bejaht, kommt es zu einer neuen Hauptverhandlung. Hier müsste Prinzessin Caroline im Falle einer Ladung als Zeugin dann allerdings öffentlich auftreten und aussagen.


    Fakten

    Prinz Ernst August von Hannover ist seit 1999 mit Prinzessin Caroline von Monaco verheiratet. Schon mehrfach geriet der Prinz mit gewalttätigen oder beleidigenden Ausbrüchen in die Medien.

    Mehr Leute & Style

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Aufregung um angebliche Nacktbilder der Stars

      Hacker haben intime Fotos vieler Prominenter ins Netz gestellt und für e...Bewertet mit 5 Sternen



      Beauty & Fashion

      Braut! Schau! Stars und ihre Hochzeitskleider 

      Braut! Schau! Stars und ihre Hochzeitskleider



      Prügel, Prunk und Prominenz

      Das war das Dschungelcamp 2014



      Royals

      Felipe und Letizia trafen Terroropfer 

      Felipe und Letizia trafen Terroropfer

      Star-Bilderserien

      Braut! Schau! Stars und ihre Hochzeitskleider 

      Braut! Schau! Stars und ihre Hochzeitskleider

       

      Newsletter

      Fotos und News aus der Welt der Promis und der glitzernden Modewelt.

       

      Horoskop

      Liebe, Beruf, Gesundheit: Wie es um unser persönliches Glück steht, verraten uns die Sterne!

      Lesen & Shoppen

      Bestellen Sie die Kleine Zeitung zusammen mit Shopping-Gutscheinen!



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!