Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 22:03 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Spirit, Spagat und "Sternstunden" Früher Geniestreich und spätes Bekenntniswerk Voriger Artikel Aktuelle Artikel: styriarte Nächster Artikel Spirit, Spagat und "Sternstunden" Früher Geniestreich und spätes Bekenntniswerk
    Zuletzt aktualisiert: 03.07.2012 um 20:30 UhrKommentare

    Temperament und perfekte Klangbalance

    Starpianist "begleitet" den Schoenberg-Chor.

    Auf neuen Pfaden: Pierre-Laurent Aimard

    Foto © KMETITSCH Auf neuen Pfaden: Pierre-Laurent Aimard

    GRAZ. In einer neuen, ungewohnten Rolle präsentierte sich Pierre-Laurent Aimard bei der "styriarte", zu deren wichtigsten Stammkünstlern er seit 2000 gehört. Im Stephaniensaal trat der französische Starpianist als "Begleiter" des Arnold-Schoenberg-Chors auf, mit dem er bei der "styriarte"-Aufführung von Beethovens Chorfantasie unter Nikolaus Harnoncourt im Sommer 2003 erste Bekanntschaft geschlossen hatte.

    Ohne geringsten Anflug von solistischer Eitelkeit begnügte sich Aimard freilich nie mit der Rolle eines willfährigen Flügeladjutanten, sondern setzte ebenso starke gestalterische Impulse wie der den gesamten Abend auswendig dirigierende Chorleiter Erwin Ortner.

    Unter dem - im 19. Jahrhundert keineswegs diskriminierenden - Titel "Zigeunerlieder" präsentierte der Schoenberg-Chor Gesänge von Antonin Dvo?ák, Franz Schubert (mit dem weich intonierenden lyrischen Tenor Jan Petryka als Solisten), Johannes Brahms und Béla Bartók, die zum Großteil als solistisch konzipierte Vokalquartette entstanden waren. Angesichts der leichten und schlanken Tongebung der 19 Damen und 18 Herren büßten sie in der chorischen Wiedergabe kaum etwas von ihrer Intimität ein. Der Arnold-Schoenberg-Chor vereinte dabei Temperament und Einfühlsamkeit, Homogenität und perfekte Balance - und bedankte sich für den Beifallssturm mit Franz Schuberts "Gebet" und Robert Schumanns "Zigeunerleben". ERNST NAREDI-RAINER

    Im Radio: 11. Juli, 19.30 Uhr, Ö 1.


    Mehr styriarte

    Mehr aus dem Web

      Fotos

      styriarte: Wallfahrt in Pöllau 

      styriarte: Wallfahrt in Pöllau

       

      styriarte 2014

      Von 20. Juni bis 20. Juli 2014 finden die steirischen Festspiele styriarte unter dem Motto "Im Zauber der Natur" statt.



      CD-Tipps von Kultur-Redakteur Ernst Naredi-Rainer

      Ernst Naredi-Rainer | Foto: Kleine Zeitung
       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!