Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 10:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Das Ticket zum Song Contest So will Graz den Song Contest begehen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Song Contest Nächster Artikel Das Ticket zum Song Contest So will Graz den Song Contest begehen
    Zuletzt aktualisiert: 17.03.2012 um 22:19 UhrKommentare

    Womit die Konkurrenz nach Baku wackelt

    Gegen wen oder was tritt "Woki mit deim Popo" in Aserbaidschan an? Wir stellen die Konkurrenz der Trackshittaz vor. Sie könnte im ersten Halbfinale jedenfalls zu schlagen sein.

    Die sechs Omas aus Russland: Buranowskije Babuschki

    Foto © APDie sechs Omas aus Russland: Buranowskije Babuschki

    Ob die Italiener oder Deutschen mit hitverdächtigen Songs nach Baku reisen, ist für die Trackshittaz vorerst egal: Denn das rot-weiß-rote Duo muss sich am 22. Mai im ersten Halbfinale erst einmal für das Finale am 26. Mai qualifizieren, für das es nur sechs Fixstarter gibt: das Gastgeberland Aserbaidschan und die fünf größten Beitragszahler der Eurovision, nämlich England, Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien.

    Auf wen treffen die Trackshittaz aber in dem ihnen zugelosten Halbfinale? Zum Beispiel auf sechs Omas aus Russland: Buranowskije Babuschki (Großmütter aus Buranowo) mischen Folklore mit Disco, Englisch mit Udmurtisch, treten in Tracht auf und wollen die eigens für den Contest gebaute Kristallhalle mit "Party For Everyone" zum Kochen bringen. Das Lied ist Mittelmaß, aber den Interpretinnen ist ein Finalplatz sicher. Ausgehen dürfte es sich auch für Griechenland und Zypern, die attraktive Sängerinnen zu kommerziellen Discosongs mit dem Popos wackeln lassen. Die Texte ("Aphrodisiac", "La La Love") transportieren kaum mehr Inhalt als "Woki mit deim Popo".

    Gut vorstellbar, dass etwa die Schweiz und Island (siehe rechts) hinter Österreich landen. Altbacken, aber eingängig klingen Lettland ("Beautiful Song" könnte ein nie von ABBA veröffentlichtes Stück sein) und Israel ("Time" im charmanten 60er-Retro-Sound). Sie dürften wie auch Irland (Dacapo der verrückten Zwillinge) und Ungarn (atmosphärischer Pop à la Coldplay) den Aufstieg schaffen.

    Fazit: Auf die Fachjuroren, die das Ergebnis zu 50 Prozent bestimmen, dürfen die Trackshittaz nicht zählen. Sie müssen hoffen, dass das Televoting-Publikum den Spaß teilt. Für acht der 18 Halbfinalisten ist am 22. Mai der Song Contest bereits vorbei.

    CHRISTIAN UDE

    Mehr Song Contest

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Heimspiel für Conchita

      In Wien hat es gestern nur so gewimmelt von Bart-Trägern. Conchita Wurst...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Fotoserien

      Conchita Wurst in Bad Mitterndorf geehrt 

      Conchita Wurst in Bad Mitterndorf geehrt

       


      Österreichs Songcontest-Starter

      Foto: AP
       

      Bekannte Song Contest-Sieger

      Foto: AP
       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.

      Mixtape 2011

      0pidanus/Fotolia.com

      Und da soll noch einer sagen, in der Musik herrsche sowieso nur Stillstand. Die herrscht im Kopf - 2011 war vielleicht kein sensationelles, aber zumindest ein gutes Jahr für Musik: Zeit nehmen, zurücklehnen, genießen, herumspringen - und aufdrehen. Hören Sie an dieser Stelle rein in die subjektiven Jahresbesten von ...



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!