Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Juli 2014 05:22 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mit Marc Pircher verklang die Live-"Musi" Mit 50 ist Assinger mit dem Träumen durch Voriger Artikel Aktuelle Artikel: ORF Nächster Artikel Mit Marc Pircher verklang die Live-"Musi" Mit 50 ist Assinger mit dem Träumen durch
    Zuletzt aktualisiert: 04.05.2012 um 21:38 UhrKommentare

    "Bayerischer Fernsehpreis" für "Das Wunder von Kärnten"

    Die ORF/ZDF-Koproduktion "Das Wunder von Kärnten" ist ein weiteres Mal ausgezeichnet worden.

    Foto © ORF

    Die ORF/ZDF-Koproduktion "Das Wunder von Kärnten" ist ein weiteres Mal ausgezeichnet worden: Im Rahmen des Bayerischen Fernsehpreises 2012, der am Freitag im Prinzregententheater in München verliehen wurde, erhielt Andreas Prochaska in der Kategorie "Beste Regie Fernsehfilm" einen der begehrten Blauen Panther. Die Schauspieler Armin Rohde und Anna Loos erhielten den Bayerischen Fernsehpreis als beste Darsteller. Sie setzten sich in der Kategorie Fernsehfilm durch. Anja Kling und Matthias Brandt gewannen in der Kategorie Serien und Reihen.

    Ganz ohne Zittern konnten die Ehrenpreisträger den Abend im Münchner Prinzregententheater genießen: Münchens "Tatort"-Kommissare Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl wussten längst um die Auszeichnung - und nehmen den Preis als Ansporn. Man werde sie noch lange nicht los, prophezeiten die ergrauten Krimi-Stars. Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) lobte die "großartige Schauspielkunst" des Duos.

    Loos ("Die Lehrerin", ZDF) und Rohde ("Alleingang", BR/ARD) gewannen den Blauen Panther als beste Fernsehfilm-Schauspieler, Kling ("Hannah Mangold & Lucy Palm", Sat.1) und Brandt ("Polizeiruf 110: Denn sie wissen nicht, was sie tun", BR/ARD) siegten in der Kategorie Serien und Reihen. Leer aus gingen die ebenfalls nominierten Ulrich Noethen, Nina Kunzendorf, Sibel Kekilli, Lisa Marie Potthoff, Mirjam Weichselbraun, Wotan Wilke Möhring und Axel Milberg. Für den Panther als beste Schauspielerin und bester Schauspieler gab es insgesamt zwölf Nominierungen.

    Seehofer würdigte die Ehrenpreisträger: "Als Batic und Leitmayr bearbeiten Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl gesellschaftlich relevante Themen jenseits der Sonnenseiten" - und doch fielen sie nicht in einen "pauschalen Kulturpessimismus". Ihre Kommissare seien zutiefst menschlich - und bayerisch: "Leben und leben lassen - Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl verkörpern die viel gepriesene "Liberalitas Bavariae" in wunderbarer Weise - mit einem Augenzwinkern, sympathisch, weltoffen und stets authentisch bayerisch."

    Die 24. Fernsehpreise gingen im Verhältnis von etwa zwei zu eins an öffentlich-rechtliche Produktionen und Private, doch auch bei ernsten und Reportage-Themen punkteten vereinzelt Privatsender. So nahmen Rüdiger Heinze und Stefan Sporbert den mit 10 000 Euro dotierten Nachwuchsförderpreis für ihre Produktion "Schreie der Vergessenen" (ProSieben) entgegen. Ein weiterer der mit je 10 000 Euro dotierten Panther ging an den RTL-Journalisten Peter Kloeppel ("Der 11. September - Wie ein Tag unser Leben veränderte").

    Einen Regiepreis heimste neben Prochaska auch Maria von Heland ("Die Sterntaler", ARD/SWR) ein. Ein Drehbuch-Fernsehpreis ging zudem an Friedrich Ani und Ina Jung ("Das unsichtbare Mädchen", ZDF/arte). Monika Anthes und Edgar Verheyen wurden für ("Das System Wiesenhof", ARD/SWR) geehrt, Birgit Kappel und Sabina Wolf für ("Angriff aus dem Netz - Die Wirtschaft im Visier von Onlinekriminellen", ARD). Bayerns Vorzeige-Komödiantin Monika Gruber errang gleich mit mehreren Sendungen Fernsehpreis-Ehren.

    Als preiswürdig befand die Jury auch Henryk M. Broder und Hamed Abdel-Samad ("Die Deutschland-Safari", ARD), "Let's Dance" (RTL) mit Sylvie van der Vaart und Daniel Hartwich, Andreas Bareiss und Sven Burgemeister für "Die Rache der Wanderhure" (Sat.1) sowie "Abenteuer Forschung"-Moderator Harald Lesch ("Drillen oder Chillen? Der Weg zum Superkind", ZDF).


    Mehr ORF

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      3D-Scan von Skulpturen

      Kunstschätze der Frankfurter Skulpturensammlung Liebieghaus werden in 3D...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Kultur-Fotoserien

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert 

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!