Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 19:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mit Marc Pircher verklang die Live-"Musi" Mit 50 ist Assinger mit dem Träumen durch Voriger Artikel Aktuelle Artikel: ORF Nächster Artikel Mit Marc Pircher verklang die Live-"Musi" Mit 50 ist Assinger mit dem Träumen durch
    Zuletzt aktualisiert: 28.04.2012 um 08:48 UhrKommentare

    ÖVP stellt Gebühren-Finanzierung zur Debatte

    VP-Parteiobmann Michael Spindelegger stellt sich die Frage, "inwieweit es gerechtfertigt ist, Gebühren von jedem, der einen Fernseher hat, zu verlangen".

    Foto © APA

    Die ÖVP möchte in den für demnächst in Aussicht gestellten Verhandlungen über eine ORF-Reform auch die Finanzierung des Öffentlich-rechtlichen zur Debatte stellen. Parteiobmann Michael Spindelegger zählt zur Frage einer "modernen Struktur" des ORF auch, "inwieweit es gerechtfertigt ist, Gebühren von jedem, der einen Fernseher hat, zu verlangen". Dies sagte der Vizekanzler im Interview mit dem "Standard" (Samstag-Ausgabe).

    Unterschiedliche Szenarien

    Konkrete Vorstellungen für alternative Gebühren- bzw. Finanzierungsmodelle wurden auf APA-Nachfrage in Spindeleggers Büro nicht preisgegeben. Es gebe ganz unterschiedliche Szenarien, die man gründlich erörtern müsse. Jedenfalls aber solle das Thema bei den Reform-Gesprächen auf den Tisch, wurde bekräftigt. Rundfunkgebühren werden nach der derzeitigen Rechtslage fällig, wenn jemand über eine entsprechende Empfangseinrichtung verfügt - also Radio, Fernseher oder auch TV-Karte am PC. Ob man ORF-Programme auch tatsächlich einschaltet und konsumiert, ist dabei nicht von Belang.

    Spindlegger wies in dem Interview überdies den Vorwurf von Kritikern zurück, der Politik gehe es bei ihrem neuerlichen Anlauf für eine ORF-Strukturreform darum, den Medientanker rechtzeitig vor der Nationalratswahl 2013 gefügig zu machen. "Das ist nicht meine Absicht", so der VP-Chef. Vielmehr gehe es um eine "moderne Struktur, wie es für ein modernes Unternehmen notwendig ist". Dazu zähle neben der Gebührenfrage auch "die Frage eines echten Aufsichtsrats" sowie einer "echten Geschäftsführung" und weiters eine Diskussion darüber, "was öffentlich-rechtlich bedeutet".


    Mehr ORF

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      3D-Scan von Skulpturen

      Kunstschätze der Frankfurter Skulpturensammlung Liebieghaus werden in 3D...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Kultur-Fotoserien

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert 

      Landesmuseum: Raritäten vom Regen ruiniert

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!