Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 09:48 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Früher wollte ich nur den anderen gefallen" Gremienreform nicht in Sicht Voriger Artikel Aktuelle Artikel: ORF Nächster Artikel "Früher wollte ich nur den anderen gefallen" Gremienreform nicht in Sicht
    Zuletzt aktualisiert: 02.01.2012 um 14:22 UhrKommentare

    Öffentlich-rechtlicher Verlust, Private gewinnen

    Gewinne gab es bei ATV und bei Servus TV - von 2010 auf 2011 sanken hingegen die Quoten von ORF eins und ORF 2 um 1,4 Prozentpunkte.

    Foto ©

    Der ORF hat im Jahr 2011 weiter Marktanteile eingebüßt. Von 2010 auf 2011 sanken die Quoten von ORF eins und ORF 2 um 1,4 Prozentpunkte. ORF eins erreichte einen täglichen Marktanteil von 13,8 Prozent (minus 0,8 Punkte), ORF 2 erreichte einen Marktanteil von 22,6 Prozent (minus 0,6 Punkte). Leichte Gewinne gab es bei ATV, das auf 3,6 Prozent Marktanteil kam (plus 0,1 Punkte) sowie bei Puls 4, das auf 2,9 Prozent kam (plus 0,4 Punkte) und Servus TV, das von 0,4 auf 0,7 Prozent Marktanteil zulegte.

    Im Dezember lag der Marktanteil von ORF eins bei 14 Prozent (minus 1,1 Punkte verglichen mit Dezember 2010), jener von ORF 2 bei 21,7 Prozent (minus ein Punkt). ATV verlor im letzten Monat des Jahres 0,1 Punkte und kam auf einen Marktanteil von 3,3 Prozent. Puls 4 lag bei 2,9 Prozent (plus 0,6 Punkte), Servus TV bei 0,8 Prozent (plus 0,2 Punkte). Die Reichweiten des ORF-Fernsehens stiegen: Pro Tag sahen 2011 im Schnitt 3,632 Millionen die beiden ORF-TV-Programme. 2010 waren es 3,603 Millionen. ORF eins erreichte 2,210 Millionen Zuseher, ORF 2 sahen 2,789 Millionen.

    Mit der gesamten Senderfamilie von ORF 2 Europe, den Spartensendern sowie 3sat erreichte der ORF im vergangenen Jahr 38,9 Prozent Marktanteil. Im europäischen Vergleich sei man damit weiterhin einer der erfolgreichsten öffentlich-rechtlichen Sender, betonte man im ORF. Die Marktanteile von ORF III und Sport + werden nicht separat ausgewiesen.

    Reichweitenstärkste Sendung war die "Zeit im Bild" am 13. März mit 1,664 Millionen Zuschauern, wo über die Havarie im Atomkraftwerk Fukushima berichtet wurde. Danach folgte die Eröffnung des Wiener Opernballs am 3. März mit 1,524 Millionen Zuschauern als zweitmeist gesehene Sendung des Jahres 2011. Auf Platz drei landete "Bundesland heute" vom 4. Jänner mit 1,470 Millionen Zuschauern.


    Mehr ORF

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Kolumbien trauert um García Marquez

      Der kolumbianische Schriftsteller Gabriel Garcia Marquez ist im Alter vo...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.

      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       




      Kultur-Fotoserien

      Buchpräsentation von Antonia Rados in Spittal 

      Buchpräsentation von Antonia Rados in Spittal

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Am Set bei "Gruber geht" 

      Am Set bei "Gruber geht"

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang