Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. August 2014 19:41 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Auf der Suche nach Wärme und Spaß UAF am Schwarzl: Der Zirkus ist in der Stadt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Festivals Nächster Artikel Auf der Suche nach Wärme und Spaß UAF am Schwarzl: Der Zirkus ist in der Stadt
    Zuletzt aktualisiert: 11.06.2011 um 11:38 UhrKommentare

    Die Zugabe gab Shakira schon vor dem Konzert

    Nur etwa vier Stunden dauerte der Aufenthalt von Shakira in Unterpremstätten. Dafür gab's eine besondere Zugabe: Fußballstar Gerard Piqué. Und dazu ein pikantes Gerücht: Shakira soll vom 24-jährigen FC-Barcelona-Verteidiger schwanger sein.

    1 / 18 

    Schwierig, Zicke, unnahbare Diva - das waren nur einige der Begriffe, die im Vorfeld des Auftritts des kolumbianischen Energiebündels und der Hitlieferantin en gros gefallen waren. Als das Intro um exakt 21.16 Uhr startete und die 34-jährige Sängerin die Bühne auf dem Schwarzlsee-Gelände einnahm, war unübersehbar, dass vorgenannte Attribute ihrem Publikum gegenüber nicht vorkommen.

    Spätestens mit dem Opener "Why Wait" und ihrer Begrüßung "Guten Abend, Graz" war klar, dass Shakira keine dieser Glamour-Diven ist. Es gibt keine großartigen Kostümwechsel, keine spektakulären Bühneneffekte. Shakira setzt mit ihrer perfekt spielenden Band nur auf die Musik - und ihre durchaus beeindruckenden Hüftschwünge. Beim rockenden "Whenever, Wherever" zeigte der Superstar aus Südamerika einigen auf den Laufsteg geholten weiblichen Fans persönlich, wie ein perfekter Shakira-Hüftschwung ausgeführt gehört.

    Danach wurde dem begeisterten Publikum, das die Bandbreite vom Volksschulalter bis in die Generation 60 plus aufwies, Gänsehaut pur serviert. In einem Quasi-Unplugged-Set stieg Shakira mit dem Metallica-Klassiker (!) "Nothing Else Matters" ein und gipfelte in einem arabisch-südamerikanisch-feurigen "Gypsy". Wahrlich, ganz schön heiß! Sympathisch animiert Shakira bei perfekten Open-Air-Bedingungen ihr Publikum. Bestens disponiert zieht sie alle Register ihres Stimmbandvermögens. Dies durften die ausgelassen tanzenden Fans beim programmatischen "She Wolf" natürlich auch selbst unter Beweis stellen. Da hat sogar der vom Himmel leuchtende Mond gleich einen Hüftschwung mit eingelegt.

    Mit ihrem Top-Kracher "Hips Don't Lie" stimmt sie die finale Konzertrunde an. Doch selbst fußballunkundiger Gefolgschaft war spätestens jetzt klar, krönender Abschluss konnte nur der WM-Song für Südafrika sein. Dementsprechend entfesselt fiel das in alle Gliedmaßen fahrende "Waka Waka (This Time for Africa)" aus. Somit ertönte - Zufall oder auch nicht - nach 90 Minuten ein imaginärer Schlusspfiff. Der ausgelassenen Stimmung wegen wäre eine Verlängerung durchaus zuträglich gewesen, aber der kolumbianische Wirbelwind hat wirklich nichts anbrennen lassen.


    Fakten

    Shakira wurde am 2. Februar 1977 in Barranquilla, Kolumbien, als Shakira Isabel Mebarak Ripoll geboren.

    Als 13-Jährige von einem Plattenmanager entdeckt. Internationale Karriere ab 2001. 50 Millionen Tonträger.

    CD-Tipp: "Sale El Sol". Sony.

    shakira.com

    Fakten

    Weitere Konzerte am Schwarzlsee in Unterpremstätten:

    17. Juni: Zucchero 25. Juni: The Eagles 6. Juli: James Blunt & Sunrise Avenue 7. Juli: Bryan Adams 5. August: Wir sind Helden/Culcha Candela

    Karten: Tel. (0 31 6) 871 871 11.

    www.see-rock.at

    Mehr Festivals

    Mehr aus dem Web




      KLEINE.tv

      Live is Life reloaded (2.0) -30 Jahre Live is Life

      Opus begeisterten im Oberwarter Informstadion hunderte Fans einmal mehr....Bewertet mit 4 Sternen

       

      Fotoserien

      Frequency 2014: Von Schneider bis Placebo 

      Frequency 2014: Von Schneider bis Placebo

       


      Events und Tickets

      AP

      Die besten Tickets für Rock, Pop und Blues - Konzerte in ganz Österreich.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!