Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. August 2014 09:54 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Ironischer Kunst-Welt-Schöpfer Arcus-Musiker spannten Alt und Neu im Bogen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Ironischer Kunst-Welt-Schöpfer Arcus-Musiker spannten Alt und Neu im Bogen
    Zuletzt aktualisiert: 14.12.2007 um 22:57 Uhr

    150. Sendung "Klingendes Österreich" aus der Steiermark

    Sepp Forcher feiert Jubiläum und meldet sich mit der 150. Ausgabe von "Klingendes Österreich" aus der Steiermark. Er besucht u. a. das Stift Rein und Mariatrost.

    Sepp Forcher präsentiert Klingendes Österreich aus der Steiermark

    Foto © ORF/ Klingendes ÖsterreichSepp Forcher präsentiert Klingendes Österreich aus der Steiermark

    Auf dieses Jubiläum hätte ursprünglich bestimmt niemand getippt: Der Salzburger Sepp Forcher präsentiert am Samstag (20.15 Uhr, ORF 2) seine 150. Sendung von "Klingendes Österreich". Diesmal geht's für ihn "Vom Kirchenberg zum Weinberg", er erkundet dabei die landschaftlichen und kulturellen Sehenswürdigkeiten rund um Graz.

    Wie schauten damals, als alles begann, also vor 21 Jahren, die günstigsten Prognosen aus?
    SEPP FORCHER: Ich persönlich hab' geglaubt, dass wir ein Jahr mit knapper Not überstehen würden, denn es war ja ganz gegen die ORF-Gewohnheiten, die Bundesländer ein Hauptabendprogramm bestreiten zu lassen.

    Sie waren außerdem ein Spätberufener, begannen Ihre Moderatorentätigkeit erst mit 55 . . .
    FORCHER: Und ich hatte mich nie beworben. Die Landesstudios sollten Castings veranstalten, ich war aber bei keinem. Es gab lediglich eine Anfrage des Salzburger Landesintendanten Friedrich Urban. Es soll so gewesen sein: Programmintendant Ernst-Wolfram Marboe sah einen Ausschnitt einer Sendung über den Untersberg, die ich moderierte. Daraufhin sprang er angeblich auf und rief: "Der ist's!".

    Wie kann man in einem kleinen Land wie Österreich so viele Regionen besuchen und sich bei 150 Sendungen nicht wiederholen?
    FORCHER: Ich interessiere mich seit Jahrzehnten intensiv für unser Land, was nicht heißt, dass ich nicht auch andere Länder gern


    Zur Person

    Sepp Forcher wurde am 17. Dezember 1930 als Sohn Südtiroler Eltern in Rom geboren. Getauft wurde er auf den Vornamen Giuseppe. 1940 übersiedelte Familie Forcher nach Werfenweng im Pongau.
    Karriere: Höhlenführer, Gepäcksträger und Hüttenwirt. Nach einem Auftritt Forchers bei "Autofahrer unterwegs" 1963 engagierte ihn Radio Salzburg. Seit 1986 präsentiert er "Klingendes Österreich".

    Foto

    Foto © ORF/ Klingendes Österreich

    Bild vergrößernKlingendes Österreich zu Gast in der SteiermarkFoto © ORF/ Klingendes Österreich

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      Andreas Gabalier: "Weil er so schön ist"

      Die Gabalier-Fans beim Open Air am Schwarzlsee haben verraten, was sie a...Bewertet mit 3 Sternen

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Kultur-Fotoserien

      "Tatort"-Premiere in Graz 

      "Tatort"-Premiere in Graz

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Kino-Fotoserien

      Tom Cruise dreht in Wien 

      Tom Cruise dreht in Wien

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!