Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Juli 2014 11:14 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    NHM-Leitung neu ausgeschrieben STS im Ruhestand: Keine Auftritte mehr Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel NHM-Leitung neu ausgeschrieben STS im Ruhestand: Keine Auftritte mehr
    Zuletzt aktualisiert: 11.12.2007 um 11:28 Uhr

    Til Schweiger stellte neuen Film in Berlin vor

    Der Film "Keinohrhasen" läuft wenige Tage vor Weihnachten in den Kinos an.

    Foto © APA

    Hauptdarstellerin Nora Tschirner würde ihn als Regisseur "im Abo" nehmen: Til Schweiger (43) hat am Montagabend in Berlin seinen neuen Film vorgestellt. Zur Deutschlandpremiere der romantischen Komödie "Keinohrhasen", die am 20. Dezember in den Kinos anläuft, kamen neben Tschirner und Matthias Schweighöfer auch ZDF-Moderator Thomas Gottschalk und "Tatort"-Kommissarin Ulrike Folkerts. Schweiger schlüpft in die Rolle eines Boulevardreporters, der zur Sozialarbeit in einem Kindergarten verurteilt wird.

    Die Geschichte zum Film. Den Titel "Keinohrhasen" liefert ein Stoffhase ohne Ohren, den Reporter Ludo im Kindergarten bastelt. Yvonne Catterfeld bekommt im Film einen Heiratsantrag von Wladimir Klitschko. Der Boxer verriet, dass er selbst als Kuscheltier einen Esel besitzt: "Der sieht niedlich aus." Auch Schweigers vier Kinder spielen mit, kamen aber nicht zur Premiere, bei der viel Trubel herrschte. "Die waren schon traurig, aber das ist besser so, dass die nicht hier sind", sagte Schweiger, der ihnen eine Sondervorführung versprach.

    Premieregäste standen Schlange. Die Gäste der Premiere mussten wegen der Sicherheitskontrollen lange anstehen. Die Komödie indes schien den Zuschauern zu gefallen. Lacher ernteten besonders Tschirner als Kindergärtnerin und Jürgen Vogel, der in einer Szene Po-Implantate aus Silikon anpreist. Schweiger nahm nach der Vorstellung eine "Gold"-Urkunde für einen Filmhit entgegen. Dabei trug er auf der Bühne ein T-Shirt mit der Aufschrift "Pieker" - nach einem Sextipp, der in der Komödie vorkommt.


    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      3D-Scan von Skulpturen

      Kunstschätze der Frankfurter Skulpturensammlung Liebieghaus werden in 3D...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Kultur-Fotoserien

      Pressekonferenz "Wenn die Musi spielt" 

      Pressekonferenz "Wenn die Musi spielt"

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!