Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 14:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Cosima von Bonin-Schau im Wiener mumok Nik P. "wieder fit für die Bühne" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Cosima von Bonin-Schau im Wiener mumok Nik P. "wieder fit für die Bühne"
    Zuletzt aktualisiert: 20.11.2007 um 16:35 Uhr

    Projekt Grazer Museumsquadrant "redimensioniert"

    Die beiden LHStv., Kulturreferent Kurt Flecker (S) und Tourismuslandesrat Hermann Schützenhöfer (V) präsentierten am Dienstagnachmittag ein "redimensioniertes" Vorhaben für den Museumsquadrant, das bauliche und finanzielle Einsparungen vorsieht.

    Kulturlandesrat Kurt Flecker

    Foto © APAKulturlandesrat Kurt Flecker

    Der Kostenrahmen wurde von 48,5 auf 38,1 Mio. Euro gesenkt, eines der drei geplanten Untergeschoße wird nicht realisiert, auf einen Teil des Dachbodenausbaus verzichtet.

    Prognose. Flecker sagte, man habe erst eine Einigung mit dem VP-Landtagsklubchef Christopher Drexler erzielt. Drexler war ein scharfer Kritiker des ursprünglichen Flecker-Projekts gewesen, hatte aber stets betont, sich zu einer Lösung für Joanneum und der im Komplex ebenfalls untergebrachten Landesbibliothek zu sein. Eine Überprüfung des Landesrechnungshofs hatte schließlich zu hohe Kosten prognostiziert, weshalb das erste Vorhaben vorerst gestoppt worden war.

    Änderungen in Plänen. Schützenhöfer, der zusammen mit Flecker die Einigung in diesen Tagen erzielt hatte, sprach von einem "redimensionierten Projekt von hoher Qualität". Der Kulturreferent hatte zuvor den Auftrag an das Architektenteam gegeben, Veränderungen an den Plänen vorzunehmen. Das Resultat ist eine Verringerung der Ausstellungsfläche um 400 Quadratmeter, der Verzicht auf den Ausbau des Dachbodens des Objektes in der Raubergasse sowie ein Verzicht auf eines der vorgesehenen Untergeschoße. Die dort zur Unterbringung vorgesehenen Archivstücke des Landesmuseums sollen in ein externes Gebäude übersiedelt werden. Dieser ursprünglich vorgesehene "Tiefspeicher" soll nun auf einer Landesimmobilie aus bestehendem Bestand gebaut oder neu errichtet werden - dort soll auch ein Studiums- und Sammlungszentrum entstehen. Die Kosten sind in den 38,1 Mio. Euro enthalten.

    22 Prozent günstiger. Man habe die Kosten um rund 22 Prozent reduzieren können, freute sich Schützenhöfer: "Das kann man dem Steuerzahler zumuten. Wir waren immer für eine nachhaltige Sicherung der Landesbibliothek und eine Sanierung des Museums". Der Startschuss könne sofort erfolgen, sagte Flecker. Ein formaler Beschluss der Landesgremien sei noch vor Weihnachten möglich. Auch der Fertigstellungstermin zum 200-Jahr-Jubiläum des Landesmuseums Joanneum im Jahr 2011 sei noch möglich.


    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Familienkulturtag

      UMJ

      Mit Workshops, Familienführungen, einer Kreativwerkstatt und vielem mehr hält das Universalmuseum Joanneum in allen seinen Häusern am 20. September den Kleine Zeitung-Familienkulturtag ab.

      KLEINE.tv

      Udo Jürgens: Aber bitte im Mantel...

      Udo Jürgens wurde am Dienstag 80 Jahre alt und die Fangemeinde feierte i...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Kultur-Fotoserien

      Konzert-Tipps: Zeit für die musikalische Ernte 

      Konzert-Tipps: Zeit für die musikalische Ernte

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Kino-Fotoserien

      Michael Douglas im Porträt 

      Michael Douglas im Porträt

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!