Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 13:57 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Song Contest 2015: Datum für Finale steht fest Starke Texte für den Diskurs über Kultur Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Song Contest 2015: Datum für Finale steht fest Starke Texte für den Diskurs über Kultur
    Zuletzt aktualisiert: 10.10.2007 um 13:56 Uhr

    Nach 87 Jahren neuer Sinn für 10.Oktober

    Zum Tag der Volksabstimmung präsentierten die ehemaligen Kontrahenten Marjan Sturm und Josef Feldner ihr gemeinsames Buch "Kärnten neu Denken". Als Anleitung für neue Wege.

    Kärntner Slowenenvertreter sitzen neben Männern im Kärntner Anzug, die Atmosphäre ist locker-entspannt. Die Begrüßung zwischen Heinz Stritzl (Plattform Kärnten), Josef Feldner, Obmann des Kärntner Heimatdienstes und den Slowenenvertretern Marjan Sturm und Bernard Sadovnik ist herzlich, das "Du" ist selbstverständlich.

    Ortstafelsturm. Wir schreiben den 9. Oktober 2007. Vor 35 Jahren hat der Ortstafelsturm an diesem Tag seinen Höhepunkt erreicht. Im Vorjahr wurde an diesem Tag die Erklärung für ein gemeinsames Kärnten von Heimatverbänden, Slowenen-, Interessen-, Parteien- und Kirchenvertretern unterschrieben. Der 10. Oktober als Tag der Volksabstimmung erhielt eine zukunftsgerichtete Dimension. Dienstag, wieder am 9. Oktober, der nächste große Schritt auf diesem Weg der Annäherung und des Dialoges: Josef Feldner und Marjan Sturm, vor 35 Jahren und lange später große Kontrahenten, präsentierten ihr gemeinsames Buch. "Kärnten neu denken."

    Ernsthafter Dialog. "Wenn mir vor zehn Jahren einer prophezeit hätte, dass ich mit Feldner ein gemeinsames Buch präsentiere, hätte ich das ins Reiche der Fantasien verwiesen", sagt Sturm. Doch in den vergangenen Jahren, auch durch die Arbeit für eine Ortsafel-Konsenslösung, habe er gemerkt, "dass nur der ernsthafte Dialog zielführend ist." Feldner skizziert: Das Buch, aus mehrtägigen Gesprächen entstanden, dokumentiere den steinigen Weg von der Konfrontation zur Verständigung. Und es solle "zum Gespräch mit Andersdenkenden aufrufen".

    Dankbares Erinnern. Nach 87 Jahren müsse der 10. Oktober als Tag des dankbaren Erinnerns mit einer neuen, zukunftsorientierten Sinngebung verbunden werden". Applaus aus allen Reihen ist ihm sicher. Den Zweiflern und Kritikern sagt Feldner: "Ich habe nicht die Seiten gewechselt, werde weiter für Deutschkärntner wirken. Ich werde aber auch gegen einen Rückfall in alte Zeiten der Konfrontation auftreten."

    Ehemalige Kontrahenten. Die zwei ehemaligen Kontrahenten - jetzt auf einer Linie? "Nein, es gibt noch offene Themen, etwa bei der Einschätzung des Ortstafelsturms oder Zweiten Weltkrieges", sagt Feldner. "Aber wir wollen die Schatten der Vergangenheit nicht mehr so in den Vordergrund stellen, sondern Geschichte in ihrer Funktion für die Zukunft diskutieren."


    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      James Brown auf der Kinoleinwand

      Die James-Brown-Filmbiografie „Get on up“ hat im geschichtsträchtigen Ap...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Kultur-Fotoserien

      Bregenzer Festspiele 2014 eröffnet 

      Bregenzer Festspiele 2014 eröffnet

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!