Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 15:58 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "arlberg1800" - Bau von Kunsthalle in den Alpen Salon5 holt Waldheim-Holzpferd aus dem Stall Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel "arlberg1800" - Bau von Kunsthalle in den Alpen Salon5 holt Waldheim-Holzpferd aus dem Stall
    Zuletzt aktualisiert: 22.08.2007 um 05:10 Uhr

    Konkurs eines Festivals

    Die Festspiele Sakraler Musik sind zahlungsunfähig. Am Montag stellte der Verein - nur drei Jahre nach seiner Gründung- den Konkursantrag.

    Fehlkalkulation, schlechte Auslastung und falsche Versprechungen ließen die Festspiele Sakraler Musik bereits im dritten Jahr scheitern

    Foto © KöstingerFehlkalkulation, schlechte Auslastung und falsche Versprechungen ließen die Festspiele Sakraler Musik bereits im dritten Jahr scheitern

    Während am vergangenen Wochenende der "Musikalische Spätsommer Gurk" ohne Misstöne in seine 19. Saison startete, hat ein anderer Gurker Konzertveranstalter am Montag Konkurs anmelden müssen. "Wir haben versucht das Ruder herumzureißen, aber es ist uns leider nicht gelungen", bestätigt Vereinsobmann Udo Moll das bittere Aus der "Festspiele Sakraler Musik". Sein Verein sei "absolut zahlungsunfähig", ein "Passivsaldo von derzeit 67.000 Euro" habe ihn gezwungen, beim Landesgericht Klagenfurt den Konkursantrag zu stellen, lässt Moll keinerlei Zweifel am finanziellen Scheitern des jungen Festivals.

    Großzügige Unterstützung. Dabei hatte vor drei Jahren alles so hoffnungsvoll begonnen. Nicht gerade kleinlaut wurden damals Gurker "Festspiele" ausgerufen, die trotz großzügiger Unterstützung durch den damaligen Kulturreferenten Martin Strutz bald in die roten Zahlen schlitterten. Fehlkalkulationen und schlechte Auslastung produzierten bereits nach dem ersten Jahr einen Schuldenberg von rund 80.000 Euro, der auch unter Molls neuer Obmannschaft nicht wesentlich verringert werden konnte.

    Mäßiger Besuch der Konzerte. Neben uneingelösten politischen Versprechen - so soll Strutz im Juli 2006 gegenüber der Kärntner Sparkasse eine Finanzspritze von 40.000 Euro zugesagt haben - macht Moll den mäßigen Besuch der Konzerte für das Scheitern verantwortlich. "Wir hatten heuer bei vier Konzerten gerade 357 Besucher, Freikarten eingerechnet. Das war einfach zu wenig", zeigt sich Moll ernüchtert. Während er selbst den Verlust von "10.000 Euro" (Spesenentgang etc.) zu verschmerzen hat, steht der Verein bei der Kärntner Sparkasse mit "18.000 Euro" in der Kreide. Der Rest verteilt sich auf diverse Gläubiger.

    "Schweigen". Als einzigen Aktivposten bezeichnet Moll jene 40.000 Euro, die vom Kulturreferenten "rechtsverbindlich zugesagt", aber bis dato von der Landeskulturabteilung nicht ausbezahlt wurden. Ein klärendendes Gespräch mit Strutz-Nachfolger Jörg Haider sei nie zustande gekommen. "Gegenüber dem Verein gab's absolutes Schweigen", beklagt Moll.

    Konkursrichter. Was von der Politik tatsächlich versprochen wurde, dürfte nun den Konkursrichter beschäftigen. Ein Streitfall könnte auch die diesjährige Vertragssubvention des Landes werden (30.000 Euro), die für den Spielbetrieb 2007 gedacht war, aber von der Kärntner Sparkasse - nicht ganz widmungsgemäß - zur Schuldenabdeckung einbehalten wurde.

    ERWIN HIRTENFELDER

    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Familienkulturtag

      UMJ

      Mit Workshops, Familienführungen, einer Kreativwerkstatt und vielem mehr hält das Universalmuseum Joanneum in allen seinen Häusern am 20. September den Kleine Zeitung-Familienkulturtag ab.

      KLEINE.tv

      Brad Pitts neuer Film: Fury

      Brad Pitt als Panzerfahrer im 2. Weltkrieg unterwegs. Premiere in Großbr...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Kultur-Fotoserien

      Talos Kedl-Ausstellung in der Kunsthalle Feldbach 

      Talos Kedl-Ausstellung in der Kunsthalle Feldbach

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Kino-Fotoserien

      Michael Douglas im Porträt 

      Michael Douglas im Porträt

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!