Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Juli 2014 22:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Song Contest 2015: Wien soll Favorit sein Weitere Kunstwerke in Gurlitts Wohnung gefunden Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Kultur & Medien Nächster Artikel Song Contest 2015: Wien soll Favorit sein Weitere Kunstwerke in Gurlitts Wohnung gefunden
    Zuletzt aktualisiert: 09.02.2007 um 03:33 Uhr

    Raab will mit "Bundesvision Song Contest" deutsche Musik fördern

    "Deutsche Musik hat im Fernsehen kaum noch ein Forum. Das wollen wir ändern" - 16 Bands und Einzelmusiker treten am Freitag in Berlin zum Wettstreit an.

    Foto © AP

    TV-Moderator Stefan Raab hält seinen "Bundesvision Song Contest" für eine der wichtigsten Bühnen deutschsprachiger Musiker. "Deutsche Musik hat im Fernsehen kaum noch ein Forum. Das wollen wir ändern", sagte Raab am Donnerstag in Berlin. An diesem Freitag treten im ausverkauften Berliner Tempodrom 16 Bands und Einzelkünstler zum Wettstreit an. Der Privatsender ProSieben überträgt live von 20.15 Uhr an.

    Vielfalt. Raab hatte den "Bundesvision Song Contest" 2005 in Anlehnung an den "Eurovision Song Contest" ins Leben gerufen. Die Titel müssen dabei mindestens zu 50 Prozent deutschsprachig seien. Im vergangenen Jahr schaffte es die Berliner Band Seeed auf den ersten Platz. Deshalb wird der Wettbewerb diesmal in der Hauptstadt ausgetragen. Lokalmatador ist in diesem Jahr die Band Mia. Sängerin Mietze will ihren Song "Zirkus" in der Tempodrom-Manege von einem Trapez aus präsentieren. Die musikalische Vielfalt sei dieses Jahr besonders groß, sagte Raab. Vom Hard-Rock der niedersächsischen Band Oomph! über die sächsische Reggae-Künstlerin Manja bis zum Hamburger HipHopper Jan Delay sei alles dabei.

    Bands. Ins Rennen um den gläsernen Pokal gehen außerdem Tele (Baden Würtemberg), Anajo (Bayern), Beatplanet (Brandenburg), Lea Finn (Bremen), D-Flame (Hessen), Melotron (Mecklenburg-Vorpommern), Pohlmann (Nordrhein-Westfalen), Kalle feat. M.A.R.S. Allstars (Rheinland-Pfalz), B-Stinged Butterfly (Saarland), Jenna und Ron (Sachsen-Anhalt), Kim Frank (Schleswig-Holstein) und Northern Lite feat. Chapeau Claque (Thüringen).

    Voting. Nachdem alle Künstler aufgetreten sind, können die Zuschauer per Telefonanruf oder SMS für ihren Favoriten stimmen. Während der Abstimmung werden die Vorjahressieger Seeed "einen spektakulären Auftritt hinlegen", wie Raab versprach. Ausgewählt wurden die Künstler von Plattenfirmen, Radiosendern und dem Gastgeber selbst. Er habe Kim Frank, den früheren Sänger von Echt, "persönlich total breit gequatscht, bis er sich entschied, mitzumachen", sagte Raab. Der "Bundesvision Song Contest" sei sicher auch in diesem Jahr für viele Bands ein Karrieresprungbrett, sagte der Moderator. 2006 konnten sich 12 der 16 vorgestellten Songs in den "Top 100"-Charts platzieren. Auch dieses Jahr seien einige Ohrwürmer dabei. "Das wird ein schwieriges Rennen. Ich bin sehr gespannt", sagte der Moderator.


    Mehr Kultur & Medien

    Mehr aus dem Web

      Kultursommer

      In diesem Sommer erwartet Kulturfreunde wieder eine Fülle an Veranstaltungen – Mitglieder des Kleine Zeitung-Vorteilsclub können viele davon zu ermäßigten Preisen besuchen.

      KLEINE.tv

      3D-Scan von Skulpturen

      Kunstschätze der Frankfurter Skulpturensammlung Liebieghaus werden in 3D...Noch nicht bewertet

       

      Events & Tickets

      Die besten Events in Kärnten und der Steiermark. Plus: Tickets für alle Veranstaltungen in ganz Österreich online bestellen.



      Das Ende einer Ära

      Ein Rückblick auf 33 Jahre „Wetten, dass…?: Die schönsten Bilder, lustigsten Wetten und Reaktionen auf das Show-Ende!

       

      Kultur-Fotoserien

      Pressekonferenz "Wenn die Musi spielt" 

      Pressekonferenz "Wenn die Musi spielt"

       

      World Press Photo

      AP/Paul Hansen

      Erschütternde Augenblicke: Männer halten eine Zweijährige und ihren drei Jahre alten Bruder in den Armen: Beide Kinder starben bei einem israelischen Luftangriff. Diese und ähnlich bewegende Aufnahmen überzeugten eine internationale Jury.

       

      Peter Rosegger-Jahr

      Landesarchiv

      Im Jahr 2013 feiert die Steiermark den 170. Geburtstag von Peter Rosegger (1843-1918) mit zahlreichen Projekten, Veranstaltungen und Aktivitäten.

      Kino-Fotoserien

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel 

      Dreharbeiten zum Dokumentarfilm "Der Graben" in Bad Eisenkappel

      Bibliothekenführer

      APA


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!